Sollte euch der Sinn nach stylisher und packender Fantasy-Action stehen, dann merkt euch schon mal den 11. Mai 2017 vor. Denn dann erscheint ‘King Arthur – Legend of the Sword’. Regie führte bei dem Actionspektakel niemand Geringeres als Guy Ritchie, der Kinogänger mit ‘Snatch – Schweine und Diamanten’ und seinen ‘Sherlock Holmes’-Verfilmungen mit ‘Iron Man’-Star Robert Downey Jr. für sich einnehmen konnte. Mit dem ‘Sons of Anarchy’-Präsidenten Charlie Hunnam har er auch einen zugkräftigen Hauptdarsteller gefunden.

Der Trailer legt nicht nur schon gut die Marschrichtung des Fantasystreifens vor, sondern auch die Messlatte für kommende Actionstreifen 2017 ziemlich hoch. Was hier geboten wird, trägt deutlich die so einzigartige Handschrift Guy Ritchies. Wenn man eine tausendfach erzählte Sage eben ein tausend-und-erstes Mal erzählen will, braucht es auch ein Ausnahmetalent als Regisseur. Doch worum geht es in ‘King Arthur: Legend of the Sword’?

Nachdem der Vater des jungen Arthur ermordet wurde, reißt Vortigern, sein Onkel, die Krone an sich. Seines Geburtsrechts beraubt und ohne Wissen um sein zukünftiges Schicksal wächst Arthur als Waise und Straßenkind in der Gosse der Hauptstadt auf. Bis zu dem Tag, an dem er ein sagenumwobenes Schwert aus einem Felsen zieht und damit den ersten Schritt zu seinem wahren Vermächtnis antritt: Der König zu werden, der Britannien eint – ob er denn will, oder nicht …