Habt ihr mitbekommen, dass Lebensmittelhersteller Kraft die Produktion seiner 'Trolli Road Kill Gummi Candys' eingestellt hat? Es handelte sich dabei um Fruchtgummis in Form überfahrener Tiere, unter anderem auch Bieber. Das hat zwar nicht direkt was mit der aktuellen Meldung zu tun und doch sehen wir da gewisse Parallelen.

Denn der Antichrist des Maskulinen, Justin Bieber, hadert wohl mit seinem Image. Womöglich ist er aber auch einfach nur in der Pubertät, oder – und das käme unserer Vermutung am nächsten – ein verzogenes, reiches Blag. Jedenfalls wurde der Bengel eingebuchtet, nachdem er sich unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und 'verschreibungspflichtigen Medikamenten' und ohne gültigen Führerschein ein Drag-Rennen mir dem R&B Sänger Khalil Amir Sharieff lieferte. Bieber im Lamborghini, Khalil im Ferrari. Knallharte GTA-Gangstaz, die Zwei!

Angesichts der sichtlich guten Laune des Schmonzetten-Jodlers auf dem Polizeifoto scheint Bieberchen jedoch nichts gelernt zu haben. Immerhin könnte es sich dabei aber auch nur um eine PR-Aktion gehandelt haben: Um dem Shitstorm die Stirn zu bieten, der über Justin hereinbrach, als es hieß, er solle die Rolle des verstorbenen Paul Walker in der „Fast & Furios“-Reihe übernehmen.

Geholfen hat's wohl nicht, jedoch hat sicherlich niemand etwas dagegen, wenn er sich in einer Nebenrolle überfahren lässt, womit wir wieder bei den eingangs erwähnten Fruchtgummis wären.

Foto: Miami Beach Police photo | s_bukley / Shutterstock.com |

Quelle: NaplesNews