In der schier endlosen Liste der Feinde Batmans gibt es wohl niemanden, der dem Dunklen Ritter von Gotham City je das Leben schwerer gemacht hätte als der Joker. Mit „Joker“ erhält der Clownprinz des Verbrechens im Oktober dieses Jahres seinen eigenen filmischen Ausflug. Der will den Zuschauern die Herkunft des wahnsinnigen Superschurken näherbringen – und einen ersten Trailer gibt es auch bereits. Diesen findet ihr im Anschluss.

Nach Heath Ledgers grandiosem Joker in Christopher Nolans Batman-Trilogie und Jared Leto, der bei „Suicide Squad“ den Clown gab, wird es nun Joaquin Phoenix sein, der Schminke und psychopathisches Dauergrinsen anlegt. Regie führte bei „Joker“ Todd Phillips, den Komödien-Fans vor allem durch seinen Abräumer „Hangover“ kennen. Der Trailer macht durchaus Lust auf mehr, zeigt er doch kein Effektgewitter, sondern eher ein Charakterdrama.

Man merkt dem Streifen bereits im Vorgeschmack an, dass ein Charakterdarsteller wie Joaquin Phoenix eine gute Wahl für die Figur war, weil er sich ähnlich wie damals Ledger fallen zu lassen und dem Wahnsinn hinzugeben scheint. Nach einem ruhigen Auftakt, der das gescheiterte Dasein des Bühnenkomikers Arthur Fleck zeigt, geht der Trailer in die Vollen und der Irrsinn des Jokers bricht sich Bahn in Arthurs Leben.

Hier könnte ein starker Film auf die Fans warten, der DCs bekanntestem Superschurken ein Denkmal setzt – und auch sonst mit Namen wie Robert De Niro und Frances Conroy hochkarätig besetzt ist. Am 17.10. wissen wir mehr, dann läuft „Joker“ in den deutschen Kinos an.