Die Filme der „John Wick“-Reihe sind absolute Kassenschlager und erfreuen sich bei Fans und Kritik enormer Beliebtheit. Wer sich auf mehr Gun-Fu-Abenteuer in der Welt des Mannes im schwarzen Anzug freut, weiß, dass auch eine TV-Serie in Planung ist. Nun sind Infos zu dem neuen Format durchgesickert, die von niemand geringerem als dem Regisseur von „John Wick: Kapitel 3“ stammen.

Chad Stahelski bestätigte in einem Interview mit „Entertainment Weekly“, dass die Arbeiten an der Serie mit Feuereifer voranschreiten. Die Show im John-Wick-Universum wird auf den Namen „The Continental“ hören (wie das Hotel aus den Filmen) und die Welt der Assassinen und Profikiller der Streifen ausbauen. Außerdem bestätigte Stahelski, dass Keanu Reeves und er in beratender Funktion an diesem Prozess beteiligt sind:

„Die sitzen jetzt gerade im Writer’s Room und arbeiten an der ersten Staffel. Keanu und ich haben uns mit den Kreativen an einen Tisch gesetzt und für sie dargelegt, was John Wick so besonders macht, was unserer Meinung nach die TV-Serie einzigartig machen würde. Nun, wird alles eine Weile hin und her gehen. Lionsgate arbeitet mit Volldampf an der Entwicklung und das Format wird ‚The Continental‘ heißen. Es dürfte hochunterhaltsam werden.“

Kommt John Wick 4?

Chad Stahelski arbeitet ansonsten nicht an der Serie mit. Geht es nach einigen Antworten in einer Fragerunde auf „Reddit“, die dem Regisseur herausgerutscht sind, dürfte er zu viel mit „John Wick 4“ zu tun haben. Danach befragt, welche Herausforderungen jeder der drei Teile an das Team stellte, antwortete Stahelski nämlich:

„[Teil 1] war schwierig, weil wir nicht verstanden, was wir da eigentlich vorhatten. Bei Nummer 2 mussten wir eine ganze Welt abbilden, an die wir vorher nicht gedacht hatten. [Kapitel 3]: Wie erweitern wir alles und bringen dem Publikum etwas Kreatives, nicht nur bloß größer und cooler? Bei Nummer 4, da bin ich mir sicher, wird es noch schwieriger werden.“

Das klingt ganz und gar nicht so, als wäre die Reihe mit Teil drei vorbei – was fantastische Neuigkeiten für Fans bedeuten würde.

Quelle: ladbible.com