Im Mai ist es soweit: Mit „John Wick: Kapitel 3“ kehrt der wohl erfolgreichste und beste Film-Auftragskiller seit „Leon der Profi“ auf die Kinoleinwände zurück. Nun wurden Aufnahmen veröffentlicht, die Keanu Reeves bei seinen Vorbereitungen für die Rolle zeigen. Trainierte er für die Vorgänger bereits das Schießen mit SWAT-Einheiten auf dem Schießstand, hat er jetzt noch einen draufgelegt: Beim Training mit einem Navy SEAL.

Shawn Ryan heißt der gute Mann, den wir hier an der Seite von Keanu beim Erstürmen eines Raumes erleben dürfen – der besitzt ein Unternehmen namens „Vigilance Elite“ und war früher Mitglied der Spezialeinheit Navy SEALs. Das Unternehmen lud das Trainingsvideo auf dem firmeneigenen YouTube-Kanal hoch – eine bessere Werbung dürfte es für den Laden kaum geben.

Kopfgeld: 14 Millionen Dollar

Laut eigenen Aussagen bildet Shawn Ordnungshüter wie auch Privatpersonen aus, weil er die Bedrohung durch den Terrorismus und Bewegungen wie die Taliban in Afghanistan mit eigenen Augen erlebte. Schaut man sich das Video mit den präzisen Anweisungen an, die er Keanu Reeves zu quasi jeder Sekunde erteilt, bekommt man ein Gefühl für das Level an Professionalität, mit dem bei „Vigilance Elite“ gearbeitet wird.

Etwas, wovon „John Wick: Kapitel 3“ sicher profitieren wird, wenn der Streifen am 23. Mai in den deutschen Kinos einzieht. In der Handlung wird Auftragskiller John Wick von seiner eigenen Bruderschaft wegen eines Fehlers, den er im zweiten Teil beging, zum Abschuss freigegeben. Sämtliche Topkiller der Welt sind hinter ihm her. Kopfgeld: 14 Mio. US-Dollar. Doch wer John Wick kennt, weiß, dass man eher seine Jäger bedauern sollte…

Quelle: ladbible.com