Für Anime-Fans sind Klassiker wie „Akira“, „Ghost in the Shell“ oder „Jin-Roh“ mit ihren düsteren Zukunftsvisionen absoluter Kult. Es ist noch gar nicht so lange her, da bekam „Ghost in the Shell“ eine Realverfilmung mit Scarlett Johansson spendiert. Nun ist „Jin-Roh: The Wolf Brigade“ an der Reihe und wurde für die große Leinwand adaptiert.

Inszeniert wurde der bildgewaltige und finstere Streifen von keinem Geringeren als Jee-Woon Kim, der bereits mit „I Saw the Devil“, „The Last Stand“ und dem Geister-Horror „A Tale of Two Sisters“ für Aufsehen unter Fans des asiatischen Films sorgte. Nun gibt es den ersten Trailer zu „Jin-Roh“ und da scheint etwas ganz Großes auf jeden Genrefreund zuzurollen.

Wer den Plot des Anime-Klassikers nicht kennt, nachfolgend ein paar Zeilen dazu. Anders als im Original wurde der Schauplatz vom von Nazi-Deutschland besetzten Japan nach Korea verlegt. In der nahen Zukunft haben Nord- und Südkorea angekündigt, sich wiederzuvereinigen. Eine sieben Jahre andauernde Vorbereitungszeit soll den Weg dafür bereiten, doch eine rebellierende Terror-Sekte will die Vereinigung unter allen Umständen verhindern.

Und auch eine mächtige geheime Regierungsorganisation hält wenig von den Plänen und sabotiert diese. Doch offiziell ist die Regierung natürlich dafür. Eine Elitepolizei soll daher Jagd auf die Terroristen machen. Doch als einer der Polizisten (Dong-won Gang) mit ansehen muss, wie sich eine Rebellin vor seinen Augen in die Luft sprengt, beginnt er sein bisheriges Vorgehen zu hinterfragen … und wird so zum Staatsfeind.

Jee-Woon Kim präsentiert euch die Adaption als Live-Action-Remake, das diesen Juli in den koreanischen Kinos anlaufen wird. Ob „Jin-Roh: The Wolf Brigade“ es auch in die deutschen Kinos schafft, ist noch nicht bekannt. Es ist wohl nicht unwahrscheinlich, dass der düstere Sci-Fi-Actioner direkt auf DVD und Blu-ray erscheinen wird. Aber da halten wir euch natürlich auf dem Laufenden!