Es sind stolze sieben Jahre vergangen, seitdem der psychopathische Serienkiller Jigsaw in „Saw 3D – Vollendung“ sein letztes mörderisches Game mit seinen Opfern im Folterzimmer spielte. Nach all den Jahren und den vorangegangenen sieben Teilen der Horrorreihe kehrt der irre Spielentwickler jetzt mit „Jigsaw“ wieder auf die große Leinwand zurück. Der achte Teil wird inszeniert vom Regieduo Michael und Peter Spierig, besser bekannt als „The Spierig Brothers“. Und die Jungs haben sich einiges vorgenommen, auch nach all den Teilen einen Film zu drehen, der immer noch höchste Horror-Schocker-Qualität besitzt.

Die Hauptrollen nehmen indes Mandela Van Peebles, Laura Vandervoort und Callum Keith Renie ein. „Jigsaw“ spielt zehn Jahre nach den brutalen Morden des Jigsaw-Killers. Mittlerweile sind neue Leichen in der Stadt aufgetaucht, die auf eine Rückkehr des berüchtigten Puzzlemörders hinweisen. Doch der eigentliche Jigsaw John Kramer verstarb vor einer Dekade. Ist er von den Toten auferstanden oder hat es sich ein treuer Anhänger zur Aufgabe gemacht, die tödlichen Fallenspiele wieder aufleben zu lassen? Und warum liegt in John Kramers Grab keine Leiche? Der Pathologe Logan Nelson sowie die Detectives Halloran und Hunt versuchen, die rätselhaften Hinweise aufzudecken und hinter das Geheimnis der neuen Spiele zu kommen. Ebenso erwachen fünf Fremde in einem Raum und müssen sich durch eine fallengespickte Scheune schlagen, um das Spiel von Jigsaw lebend zu gewinnen. Neue, blutige und tödliche Spiele haben begonnen…

Der achte Teil ist ab heute, den 26. Oktober 2017, im Kino zu sehen und bietet für alle Spielbegeisterten abermals ein echtes Horror-Erlebnis. Denn wenn Jigsaw nach seiner Abstinenz wieder die Tore zu seiner Folterkammer öffnet, wird er dort auch ordentlich Spiel, Spaß und Spannung anzubieten haben. Mögen die Jigsaw-Horror-Festspiele beginnen!