Angelina Jolie gilt bezogen auf Schauspielkollegin Jennifer Aniston offenkundig als die Rivalin Nummer eins. Wieso dem so ist, weiß man eigentlich nicht so recht, da Aniston eigentlich genau das Gegenteil von Jolie ist. Insbesondere wenn es um Sex und scharfe Szenen in Filmen geht. Da liegt Jolie unangefochten vorne.

Jennifer Aniston ist sich dessen bewusst, dass sie eigentlich zu lieb und zu solide rüberkommt. Denn trotz ihres Sex-Appeals wirkt sie oft prüde. Genau das möchte Aniston demnächst ändern. Und zwar im Nachfolger zur erfolgreichen Komödie „Wir sind die Millers“. Sie kündigte nämlich an, dass sie eventuell oben ohne in „Millers 2“ zu sehen sein könnte. Ausgerechnet ihr Herzbube Justin Theroux soll sie zu diesem Schritt ermutigt haben.

Der National Enquirer berichtete: „Jen ist total durcheinander, dass sie sich oben ohne zeigen soll, da sie immerhin 45 Millionen Dollar durch ihr 'America's Sweetheart'-Image verdient haben soll. Aber Justin ermuntert sie, es zu tun, deshalb denkt sie jetzt ernsthaft darüber nach, ihre Brüste in 'Millers 2' zu zeigen, bevor sie zu alt für so etwas ist.“

Eines ist bei dieser ganzen Geschichte relativ sicher: Eine Jennifer Aniston nackig im Film, würden viele Fans und vor allem Männer mehr als gerne sehen. Also, Schluss mit der Prüderie und auf zur neuen Freiheit, Jennifer!


Foto: Featureflash / Shutterstock.com