„Im hohen Gras“ ist eine Geschichte, die der Autor Joe Hill zusammen mit seinem Vater verfasste – der ist kein Geringerer als Erfolgsautor Stephen King. Kein Wunder also, dass es nicht lange dauern sollte, bis die Novelle auch als Stoff für die Kameras ausgemacht wurde. „Im hohen Gras“ wurde verfilmt – im Anschluss findet ihr den ersten Trailer zu dem Horror im grünen Feld.

Regie führte bei dem Streifen jemand, der sich gut auf Grusler versteht, bei denen es ums Verirren geht: Vincenzo Natali, seines Zeichens Regisseur des Klassikers „Cube“, saß hier am Ruder. Besetzt ist der Film mit Patrick Wilson („The Conjuring“), Laysla De Oliveria („Locke & Key“), James Marsden („Es war einmal in Hollywood“) sowie Harrison Gilbertson („Need for Speed“).

Erscheinen wird „Im hohen Gras“ bereits am 4. Oktober bei der Streaming-Plattform Netflix.

Im Film geht es um die beiden Geschwister Becky und Cal. Die hören aus einem nahegelegenen Feld einen Jungen um Hilfe schreien, der sich im hohen Gras verirrt zu haben scheint. Also begeben die beiden sich ebenfalls hinein ins Grün – nicht ahnend, dass sie damit die Spielwiese einer bösartigen Macht betreten haben. Damit ist Ihnen Schlimmeres geschehen, als sich nur zu verirren – sie wurden gefunden …