Hollywood: Willem Dafoe will Joker-Rolle neben Joaquin Phoenix – Mittlerweile hatten wir in den letzten Dekaden so einige Schauspieler, welche die Rolle des einzigartigen Superschurken Joker innehatten. Spätestens Jack Nicholson in Tim Burtons Kinofilm „Batman“ und noch mehr Heath Ledger Jahre später in Christopher Nolans „The Dark Knight“, haben der Welt diesen schauspielerisch nicht einfach zu greifenden Charakter des Jokers nähergebracht.

Der letzte Joker wurde von Joaquin Phoenix im gleichnamigen Film ebenfalls großartig in Szene gesetzt. Nun bringt sich kein Geringerer als Charakterdarsteller Willem Dafoe ins Spiel. Denn er könnte sich sehr gut vorstellen, ebenfalls einen Joker zu spielen – und zwar neben Joaquin Phoenix. Wie bitte? Ja, einen zweiten Joker im selben Film!

So sprach er in einem Interview mit dem Magazin „GQ“ über seine Joker-Ambitionen. Im Gespräch sagte Willem Dafoe, dass es überaus interessant wäre, wenn es im Film einen Joker-Imitator gäbe. Also ein Nachahmer, der behauptet, der Joker zu sein, es aber natürlich nicht ist.

Willem Dafoe: „Das eröffnet die Möglichkeit einer interessanten Geschichte, vor allem, wenn man Joaquin Phoenix' Joker hat und dann jemanden, der seine Taten entweder imitiert oder nachahmt. Darüber habe ich mir Gedanken gemacht.“

Also ein Fake-Joker gegen den echten Joker – eine sehr interessante Idee, wie der Verfasser findet. Doch ob dies auch so umgesetzt werden würde, steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier. Wir sind gespannt, ob die Macher des neuen „Joker“-Films Willem Dafoes Vorschlag ernstnehmen. Da halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: 9gag.com