Ihr mögt uns das schlechte Wortspiel verzeihen, aber der Fels hat wahrhaft Risse bekommen: Dwayne „The Rock“ Johnson ist nur noch der zweitbest bezahlte Schauspieler Hollywoods. Doch wie das so ist, wenn der König tot ist – es lebe der König! Der neue bestbezahlte Mann an der Spitze: Mark Wahlberg. Unverändert auf Platz drei sitzt Vin Diesel und schaut dem Treiben zu. Das „Forbes“-Magazin hatte unlängst seine alljährliche Liste mit den bestbezahlten Schauspielern herausgebracht.

Doch wie konnte sich Wahlberg vor einem Einspiel-Titanen wie „The Rock“ platzieren? Unter anderem wegen seiner letzten beiden Gagen: Mark Wahlbergs Streifen „Daddy‘s Home 2“ und „Transformers: The Last Knight“ wurden ziemlich gut bezahlt, allein diese beiden brachten dem Schauspieler satte 68 Millionen Dollar ein. Doch mit solchen Beträgen stehen Männer wie Wahlberg, Johnson oder Diesel nicht allein da. Auch die Konkurrenz aus Bollywood verdient in ähnlicher Höhe – und ist ebenso in der Liste der bestbezahlten Schauspieler vertreten.

Dem Hollywood-Trio dichtauf folgend: Namen wie Shah Rukh Khan, der mit 38 Millionen immerhin auf Platz Acht steht. Auch dessen indische Kollegen Salman Khan und Akshay Kumar haben mit 37 Millionen und Platz Neun bzw. 35,5 Millionen und Platz Zehn alles andere als Grund zum Klagen. Interessanterweise stehen die Frauen Hollywoods nicht so gut da, sollte man doch eigentlich annehmen, dass Hollywood-Damen für ihre Schönheit und ihr Talent entsprechend großzügig entlohnt würden.

Doch weit gefehlt: Die Beträge, die die Frauen der Traumfabrik erhalten, sind im Vergleich zu den eben genannten vergleichsweise „gering“. Den ersten Platz in der Liste der bestbezahlten Schauspielerinnen führt etwa Emma Stone mit gerade einmal 26 Millionen Dollar an …

Quelle: bild.de