Mit dem kultigen Pinhead hat Horrorautor Clive Barker eine echte Tötungsmaschine erschaffen. Eine finstere Ausgeburt der Hölle, die in neun Verfilmungen Angst und Schrecken verbreitete. Eine wahre Kultfigur des Horrorfilms, die vor allem auch in einem unvergleichlich alptraumhaften Reich aus Gewalt, Folter und Zerstörung wütete. Kein Wunder also, dass „Hellraiser – Das Tor zur Hölle“ zu den absoluten Genreklassikern zählt.

Aber nun werden Fans spitze Ohren bekommen, denn es ist ein „Hellraiser“-Reboot geplant! Waren die ersten drei Teile des Horror-Franchise echte Kracher, schwächelten die Nachfolger allesamt. Nun soll mit dem Reboot also der kultige Pinhead wieder auferweckt und in die Moderne geholt werden. Laut dem Hollywood Reporter hat sich die Produktionsfirma Spyglass Media Group („Star Trek“) diesem Unterfangen angenommen.

Produzent und Drehbuchautor David S. Goyer wird hierbei die Zügel in der Hand halten. Dass er was drauf hat, zeigte er zuvor schon als Drehbuchautor zu Christopher Nolans „The Dark Knight“-Trilogie, den „Blade“-Filmen oder als Regisseur zu „Blade: Trinity“. David S. Goyer ließ zum Reboot verlauten, dass er schon immer ein begeisterter Leser des Autors Clive Barker war und sich auf die Realisierung freut.

Wir sind jedenfalls überaus gespannt, was hierbei am Ende rauskommen wird – und hoffen auf ein gebührendes Reboot, in dem Pinhead wie damals seine große Bühne bekommt. Wie, ihr kennt „Hellraiser“ nicht? Okay, ein paar Worte zur Pinhead-Welt: Alles beginnt mit einem mysteriösen Puzzle-Würfel, der in Hellraiser dem jungen Frank das Tor zur Hölle öffnet. Dämonische Cenobiten foltern ihn hier in bestialischer Weise.

Er kehrt als zerfetzte Knochenkreatur in unsere Welt zurück und braucht Blut, um wieder Mensch zu werden. Sein Bruder Larry wird das erste Opfer. Julia, seine Geliebte, lockt neue Opfer in sein Haus, um sie dort zu schlachten. Als Larrys Tochter Kirsty in den Besitz des Würfels gelangt, kommen ihnen die Cenobiten unter Führung von Pinhead auf die Spur. Was in der Hölle begann, endet auf Erden. Damit war der Grundstein für alle weiteren Filme gelegt und der Horrorkult war geboren.

Quelle: robots-and-dragons.de/