Hell yeah! Nicht mehr lange und der Comic-Heroe mit der Steinfaust kehrt auf die Kinoleinwände zurück. „Hellboy – Call of Darkness“ schickt sich an, Comicfans weltweit zu begeistern und dem Pulp-Helden, der als Halbdämon gegen die Mächte der Finsternis kämpft, neues Leben einzutauchen. Ließen uns die ersten Trailer noch ziemlich kalt, macht der neue Appetitanreger deutlich mehr Lust auf das Spektakel.

In der Handlung von „Hellboy – Call of Darkness“ erhebt sich die dunkle Urhexe Nimue („Resident-Evil“-Star Milla Jovovich), um der Menschheit endgültig den Garaus zu machen. Sie will ein neues Reich errichten, in dem alle mythischen und mystischen Lebewesen, Feen, Dämonen, Werwesen und andere Fantasiemonster in Frieden vor dem Homo sapiens leben können.

Für diesen Plan hat sie sich auch bereits einen Helfer auserkoren:

Hellboy, der einer Prophezeiung zufolge dereinst die Apokalypse bringen wird, ist seine Steinfaust doch der Schlüssel zu den Toren der Hölle. Doch der Pfannkuchen liebende Monsterjäger der Spezialeinheit für das Paranormale, B.P.R.D, hat gar keine Lust auf ein Schreckensreich ohne seine Freunde und sagt der bösartigen Halbgöttin den Kampf an…

In die rote Haut des Dämonenjägers schlüpfte nicht wieder Ron Perlman wie bei den beiden ersten Hellboy-Streifen. Stattdessen gibt nun „Stranger Things“-Sheriff David Harbour seinen Einstand in Neil Marshalls Neuverfilmung. Das Drehbuch verfasste neben Andrew Cosby auch Hellboy-Schöpfer und Comiclegende Mike Mignola persönlich. „Hellboy – Call of Darkness“ läuft am 11. April 2019 in den deutschen Kinos an.