Halloween steht ja vor der Türe und generell befinden wir uns ja nun in einer Jahreszeit, in der Horror-Streifen besonders gut passen. Freunde von satten Slashern dürfen sich nun auf „Halloween Haunt“ freuen, produziert von Horror-Mastermind Eli Roth („Cabin Fever“, „Hostel“). Der Streifen verspricht euch einen wahren Terror-Trip durch das Spukhaus-„Halloween Haunt“. Geschrieben wurde der Plot von den „The Quiet Place“-Autoren Scott Beck und Bryan Woods.

Auch im neuen Trailer gibt es die volle Ladung Slasher-Horror ins Gesicht. Das natürlich inklusive hohem Scream-Grad. In „Halloween Haunt“ geht es in ein Spukhaus, das sich als schreckliche Geisterbahn entpuppt, in der nicht gegruselt wird, sondern um sein Leben gebangt werden muss. Doch davon ahnen die Besucher natürlich anfänglich gar nichts. Alles beginnt damit, dass die Studentin Harper und ihre Freunde an Halloween auf das Spukhaus stoßen.

Genau am gruseligsten Tag des Jahres so eine unheimliche Entdeckung zu machen, das wirkt für die Gruppe wie eine Einladung, sich auf dieses Haus einzulassen. Also geben alle am Eingang ihre Handys ab und der Spaß kann losgehen. Die ersten „gruseligen“ Attraktionen können die Jugendlichen nicht beeindrucken, doch bald werden sie eines besseren belehrt. Schon an der nächsten Station wird ein Mädchen grausam gefoltert  – oder doch nicht?

Die Freunde sind sich nicht einig, ob hier nicht eher überzeugende Schauspieler am Werk sind. Je tiefer sie in das Haus vorrücken, desto mehr bemerken sie, dass sie dem Spuk nicht mehr entfliehen können. In der Hoffnung, irgendwann doch einen Ausweg zu finden, haben sie keine andere Wahl, als sich weiter auf das mörderische Experiment einzulassen. Wie viele von ihnen können den tödlichen Räumen entfliehen?

Das schreit doch nach einem wunderbaren Horror-Slasher-Happen, den Genrefans sich schon mal auf ihre Zettel schreiben sollten. Mit zum Cast gehören unter anderen Katie Stevens („Polaroid“) und Will Brittain („Kong: Skull Island“). Die Tore zur Spukhaus-Geisterbahn „Halloween Haunt“ werden übrigens am 31. Oktober 2019 deutschlandweit geöffnet.