Wie gut, dass die Marke „GTA“ so verdammt viel Geld in die Kassen von Rockstar spült. Die Herrschaften müssen schließlich ein ganzes Heer von Anwälten bezahlen, da die jeweils aktuellen Serienteile, beziehungsweise deren Inhalt, in regelmäßigen Abständen Bestandteil einer Klage werden.

So berichteten wir erst vor kurzem von einer Dame namens Karen Gravano – ihres Zeichens Tochter des Mafia-Unterbosses Salvatore „Sammy the Bull“ Gravano, und Protagonistin einer Reality-Doku im US-TV, – die 20 Millionen Dollar Schadenersatz forderte, weil sie der Meinung war, dass Rockstar die Geschichte ihres Vaters sowie ihr Aussehen in GTA V ungefragt verwendet habe.

Zu diesem Reigen gesellt sich nun auch die Schauspielerin Lindsay Lohan. Der Klageschrift nach verbinde die fiktive Figur Lacey Jonas „Stimme, Image, Aussehen, Kleidung, Outfits und Modekollektion der Klägerin". Zudem ist auch das Hotel Chateau Marmont in West Hollywood, in dem Lindsay Lohan eine zeitlang gelebt hat.

Wie viel Lohan fordert, ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Wird sie die Forderung von Karen Gravano toppen? Wird GTA auch hier finanzielle Rekorde aufstellen? Wir werden sehen.