Wer kennt sie nicht, wer liebt sie nicht, diese kleinen Monster der „Gremlins“-Filmreihe aus den 80ern. Nun kommen sie zurück, das aber nicht mit einem neuen Film, sondern mit einer komplett animierten Serie. Es wird ein Prequel zu den Filmen sein, das insgesamt zehn Episoden umfasst. Genauer gesagt will die Serie „Gremlins: Secrets of the Mogwai“ von WarnerMedia sich mit der Frage befassen, was denn genau die Mogwai sind und wo sie ursprünglich herkommen.

Zur Freude aller haben Warner Bros. in Zusammenarbeit mit Amblin Television nun endgültig grünes Licht für die Arbeiten an einer kompletten Staffel gegeben. Somit kann man endlich ans Eingemachte gehen und mit den Gremlins kennen sich sowohl Warner als auch Amblin bestens aus, waren beide in den 80ern auch an den beiden „Gremlins“-Filmen beteiligt. Umgesetzt wird das Ganze für den eigenen kommenden Streaming-Dienst von Warner.

Es wird sich um den zehnjährigen Sam Wing drehen, der einige Abenteuer erlebt und dabei auf den freundlichen Mogwai treffen wird - Gizmo. Spielen wird die Serie in Shanghai der 20er Jahre. An seiner Seite wird auch die kleine Straßendiebin Elle sein mit der er du Gizmo dann etliche Abenteuer im chinesischen Hinterland erleben wird. Ihr Ziel ist, den kleinen Mogwai wieder zu seiner Familie zu bringen.

Durchkreuzt wird dieser Plan als sie einen legendären Schatz entdecken und natürlich… von einer Armee bösartiger Gremlins. Wir sind gespannt wie sich die Animationsserie „Gremlins: Secrets of the Mogwai“ am Ende zeigen wird. Wann und wo die Serie in Deutschland zu sehen sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Quelle: filmstarts.de