Die Geißel Japans, der mutierte Riesendino, der König der Monster – er kehrt zurück. Wer sich jetzt sagt: „Hey, Godzilla haben wir 2014 doch schon als US-Version von Regisseur Gareth Edwards und mit diesem Heisenberg-Darsteller aus 'Breaking Bad' im Kino gesehen.“, der hat Recht. Doch wir sprechen nicht von dem für 2018 geplanten zweiten Teil des Hollywood-Godzillas, nein, wir sprechen vom japanischen Original.

Die weltberühmten Tōhō-Studios (bekannt als Produktionsfirma der Original-Monsterparade seit 1954) wollen nämlich nach zehn Jahren Pause wieder kräftig damit beginnen, trashig-kultige Monsterstreifen abzudrehen. Eben jene mit unserem beliebtesten Sonntagnachmittagsmonster: Godzilla. Im Jahr 2004 drehte man dort den letzten Film mit dem Namen 'Godzilla: Final Wars' ab, seitdem gab es nix mehr aus Fernost.

2015 soll der Wüterich dann wieder auf die Welt und die Papp-Städte Japans losgelassen werden. Ins Kino (wahrscheinlich in kein deutsches) käme der Film dann vermutlich 2016, so Produzent Taichi Ueda. Man wolle mit der amerikanischen Version in puncto Effekte mindestens „gleichziehen“. Aha, da lassen wir uns gerne mal überraschen.

Seid ihr auch so gespannt, welche Geschütze die Japaner so auffahren, um den Original-Godzillla auferstehen zu lassen?