Freunde des gepflegten Horrors können sich weiterhin kräftig die Hände reiben, denn es geht auch im Kino munter weiter mit neuem Material aus dem bluttriefenden Düstergenre des Films. Mit „Ghostland“ erscheint nämlich bereits am 05. April 2018 ein deftiger Horror-Schocker, der durchweg das Potenzial hat, ein echter Genrehit zu werden. Inszeniert wurde der Streifen vom französischen „Martyrs“-Regisseur Pascal Laugier. Wer den Film kennt, weiß, dass Laugier damals keine Gefangenen gemacht hatte und seine Filmfiguren auf brutalste Art und Weise leiden ließ. Auch „Ghostland“ befindet sich auf einer ähnlich harten wie verstörenden Schiene. Wie das Ganze ausschaut, könnt ihr nun im deutschen Red-Band-Trailer sehen!

Im Film geht es um Pauline und ihre Töchter Beth sowie Vera, die nach dem Tod ihrer Tante das alte, mit Kuriositäten vollgestopfte Haus der Verstorbenen beziehen. Gleich in der ersten Nacht im neuen Heim werden sie von brutalen Einbrechern überfallen. Das Trauma sitzt tief und prägt die Schwestern bis ins Erwachsenenalter. Beth hat ihre persönliche Bewältigungsstrategie im Schreiben gefunden und ist erfolgreiche Autorin von Horrorliteratur. Vera hingegen lebt immer noch mit ihrer Mutter in dem alten Haus, leidet unter paranoiden Wahnvorstellungen und verliert zunehmend den Verstand. 16 Jahre nach dem Vorfall kehrt Beth an den Ort des Geschehens zurück – was sich als schrecklicher Fehler erweist.
 
„Ghostland“ zeigt bereist im Trailer, das hier ein sehr atmosphärischer Horror-Schocker mit Thrill angerollt kommt. Ein Film, der auch eine kräftige Dosis Brutalität und Szenen in die Magengrube anbietet. Zum Cast gehören übrigens Crystal Reed („Teen Wolf“, „Gotham“), Anastasia Phillips („Reign“, „Grey´s Anatomy“) sowie die französische Sängerin Mylène Farmer. Wir sind nach diesem Trailer jedenfalls mehr als gespannt auf „Ghostland“. Drum freuen wir uns auf den 05. April 2018, wenn der Streifen hoffentlich den guten Ersteindruck auch auf Spielfilmlänge halten kann!