Solltet ihr zu denen gehören, die einmal im Jahr gerne mit ‘Game of Thrones’ Urlaub in Westeros machen? (Wer auch immer in dieser Hölle voller Intrigen und Gewalt leben wollen würde … aber gut. Geschmack und so.) Dann müsst ihr jetzt stark sein: Denn das Ende für die Hit-Show naht. Nach der achten Staffel ist definitiv Schluss!

Dies hat HBO-Programmchef Casey Bloys im Rahmen einer Pressetour bestätigt. Ginge es nach Bloys, so hätte er nach eigenen Angaben auch gerne zehn Staffeln gemacht. Doch die beiden Showrunner des Formats, David Benioff und D. B. Weiss, hätten konkrete Pläne, was die Länge der Show betrifft – und HBO stehe hinter diesen. Angepeilt sind von beiden genau 75 Folgen, mit dem Finale von Staffel 6 sind bis heute 60 Episoden gezeigt worden.

Die Dreharbeiten der Serie mussten überdies verschoben werden, um die im ewigen Winter des Nordens spielenden Szenen der Serie auch wirklich bei Winter drehen zu können. So wird Staffel Sieben auch nicht im Winter 2016, sondern erst im Sommer 2017 ausgestrahlt werden und acht Folgen umfassen, während die achte und letzte Staffel der Erfolgsserie auf sieben Folgen gekürzt wurde. Mit diesen letzten 15 Folgen in zwei Staffeln ist somit der Showplan von 75 Folgen genau erfüllt, sollte sich nichts mehr ändern.

Wer die Welt des Erfolgsautors Geroge R. R. Martin liebt und auch die bewegten Bilder aus dem ‘Game of Thrones‘-Universum nicht missen möchte, muss nicht verzweifeln: Laut Casey Bloys ist das letzte Wort über ein mögliches Spin-off noch nicht gesprochen, auch wenn nach seinen Angaben bislang keine konkreten Pläne existieren. Bei HBO sei man offen für Gespräche, solange ein solches Spin-off auch inhaltlich Sinn ergebe – schließlich müssten die Drehbücher und kreativen Ideen die von der Hitserie verwöhnten Zuschauer auch überzeugen.   

Quelle: DWDL