„Gaia – Grüne Hölle“ – Film-Kritik – Wir befinden uns mittlerweile wieder in der Jahreszeit, wo Horror-Fans voll auf ihre Kosten kommen. So steht nicht nur Halloween vor der Tür, sondern herbsttypisch auch etliche Genre-Releases für das Heimkino. Ein dieser Vertreter ist „Gaia – Grüne Hölle“, der mit düsterem Dschungel-Horror Angst und Schrecken in den Wohnzimmern verbreitet. Schließlich trifft hierbei der Titelzusatz der Grünen Hölle den Nagel auf den Kopf.

Denn das spannende Konzept von „Gaia“ ist es Survival-, Supernatural- aber auch Body-Horror aufeinander prallen zu lassen. Und dieser erfrischende Genremix funktioniert prächtig. Es geht im Film mitten hinein in einen unheimlichen Dschungel. Dort sitzt die verletzte und orientierungslose Park Rangerin Gabi fest. Darüber hinaus hat sie den Funkkontakt zu ihrem Kollegen Winston verloren.

Doch die vermeintliche Rettung naht mit Aussteiger Stefan und seinem Ziehvater Barend. Zwei ziemlich unheimliche Typen – und je mehr Gabi über die kultische Hingabe der beiden Männer zum Wald erfährt, desto unbehaglicher wird die Situation. Doch eine noch größere Gefahr lauert im Dschungel selbst, der Menschen zu verschlingen und zu verwandeln scheint.

Regisseur Jaco Bouwer ist mit „Gaia – Grüne Hölle“ ein spannender Streifen geglückt, der sich dank seines interessanten Plots von all den 0815-Nummern des Genres angenehm abhebt. So ist es nicht nur die Macht der Natur, die den Protagonisten des Films ans Leder will, sondern der Mensch selbst wird zum Feind. Obendrein gibt es noch eine gute Portion Mythisch-Spirituelles – und fertig ist ein mitreißender Albtraum in den Tiefen des südafrikanischen Urwaldes.

Hierbei ist es nicht nur das Setting, das eine tolle, bedrückende Atmosphäre erschafft, sondern auch eine begnadet gute Kameraführung. Dadurch wird die Intensität zudem erhöht, besonders wenn es zu den zahlreichen Body-Horror Sequenzen kommt, die ihre Wirkung nicht verfehlen.

Alles in allem bekommen Horror-Fans, die Lust auf erfrischendes Heimkino haben, mit „Gaia – Grüne Hölle“ einen Dschungel-Horrortrip geboten, der auf verschiedenen Ebenen schockt und gruselt, aber auch zum Nachdenken anregt.

Gaia – Grüne Hölle (SquareOne Entertainment /Leonine) – VÖ: 24. Sep. 21