Um Wrestler zu werden, reicht nicht nur der zweifelsohne notwendige volle Körpereinsatz, im ewigen Kampf zwischen Gut und Böse im Ring ist auch schauspielerisches Talent gefragt. Manche Wrestler brachten es nach ihrer WWE-Karriere dementsprechend zum Durchbruch in Hollywood – aber keinem gelang das auf so unnachahmliche und erfolgsverwöhnte Weise wie Dwayne „The Rock“ Johnson. Dieses Video, in dem er auf seine typische Art in verschiedene Rollen aus ikonischen Streifen schlüpft, zeigt ihn in Bestform.

Die Idee hinter diesem Sketch ist einfach: Der sympathische Riese besucht einen Hollywood-Produzenten/Agenten und geht mit ihm neue Ideen für kommende Kinoprojekte durch. Es fängt dabei ganz langsam an: Angeblich will Starregisseur Martin Scorsese The Rock anheuern, um in einem theoretischen 'Goodfellas 2' den Sohn von Joe Pesci zu spielen, der in Queens als Comedian unterwegs ist – natürlich mit dem typischen Temperament von Joe Pescis oft cholerischen und gewalttätigen Charakteren…

Jetzt dreht der Sketch auf: Denn der nächste Streifen auf der Liste ist 'Kevin allein zu Haus 3 – Sie haben meinen Arsch schon wieder vergessen!' Doch auch dieser Film sagt Dwayne Johnson nicht zu. Noch absurder wird es beim Remake von 'The Revenant', diesmal in Form einer … „romantischen Komödie“. Schlussendlich soll es auf 'Napoleon Dynamite 2' hinauslaufen, weil keine Idee Johnson wirklich glücklich macht – doch auch der ist nicht so sein Ding, wie er deutlich zeigt …