Dass man keine Tiere auf einem alten Indianerfriedhof begraben sollte und ungefähr jeder diese Binsenweisheit kennt, liegt vor allem an einem Buch und dem dazugehörigen Film: Stephen Kings „Friedhof der Kuscheltiere“ prägte das ganze Horror-Genre in den 80ern. In Bälde erscheint ein Remake des beliebten Klassikers – und dazu gibt es nun den ersten Trailer, der wenig überraschend weder mit Blut noch mit Grusel geizt.

Solltet ihr weder den ersten Film noch die geniale Romanvorlage kennen, hier ein kurzer Abriss: „Friedhof der Kuscheltiere“ (im Original: „Pet Sematary“) erzählt die Geschichte des Arztes Louis Creed (Im Remake gespielt von Jason Clarke), der der mit seiner Frau Rachel (Amy Seimetz) und ihren beiden Kindern in den US-Landesteil Maine zieht. Als eine Tragödie erst sein Haustier und dann die Familie befällt, trifft Louis eine folgenschwere Entscheidung.

Denn in der Nähe seines Hauses gibt es einen alten Indianerfriedhof, der von einer Legende umrankt wird, dass jene, die dort bestattet werden, lebendig zurückkehren. Doch sie sollen dämonisch verändert sein. Louis‘ Nachbar versucht, ihn von der Idee, seine Liebsten dort zu bestatten, um jeden Preis abzubringen – doch will der Arzt nicht auf ihn hören. Mit schrecklichen Folgen…

Am 4. April 2019 kommt „Friedhof der Kuscheltiere“ in die deutschen Kinos und soll eine der gruseligsten Stephen-King-Adaptionen aller Zeiten sein. Der Trailer jedenfalls legt schon mal gut vor.