Na, wer erinnert sich noch an den Fußball-Klassiker „Flucht oder Sieg“ aus dem Jahre 1981? Sylvester Stallone-Fans ganz sicher, ist es doch eines seiner früheren Werke und zählt heute durchaus zu seinen Kultfilmen. Regisseur Jaume Collet-Serra („The Commuter“, „Non-Stop“) hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Klassiker mit einem Remake zu versehen. Das wohl ohne Sly, aber dennoch klingt eine Neuauflage alleine aufgrund der Story vielversprechend.

Im Original von „Flucht oder Sieg“ geht es um ein wirklich anderes Fußballspiel. Ein Match zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges. Aus Propagandagründen inszeniert der deutsche Major von Steiner 1943 im besetzten Frankreich ein Fußballspiel zwischen alliierten Gefangenen und einer Wehrmachtsauswahl. Die Résistance hat in der Halbzeit einen Massenausbruch aus dem Pariser Stadion geplant.

Da es zu dem Zeitpunkt 4 : 1 für die Deutschen steht, entwickeln die Kicker sportlichen Ehrgeiz, spielen weiter und gewinnen das Spiel. Im Jubel der Zuschauer gelingt es ihnen tatsächlich, zu entkommen. Dieser Klassiker war und ist heute noch eine filmische Wucht, auch weil neben Michael Caine, Max von Sydow und Sylvester Stallone viele der Fußballer im Film mit weltberühmten Profis besetzt wurden – wie zum Beispiel Pelé.

Ob das nun auch im Remake geschehen wird, bleibt abzuwarten, wäre aber natürlich überaus wünschenswert. Wie „The Wrap“ berichtet, wird die Neuauflage jedenfalls eine Mischung aus Sport- und Knastfilm werden. Wir sind gespannt, freuen uns darauf und halt euch natürlich auf dem Laufenden!

Quelle: filmstarts.de