Was haben wir alles schon an lustigen und weniger spaßigen Sport-Komödien gesehen. In diesem Genre gibt es wirklich einige tolle Streifen, aber auch viel Unkreatives. Das hat nun definitiv ein Ende mit diesem Film aus der Schweiz, der auf den vielsagenden Titel „Flitzer“ hört. Denn genau darum geht es, um die nackten, oft etwas irre-wirkenden Jungs und Mädels, die splitterfasernackt aufs Spielfeld rennen und so gut wie jede Sportveranstaltung bereits „geflashed“ haben. Zu dieser wirklich anderen Sportkomödie gibt es nun den ersten Trailer, der genau das zeigt, was man bei dem Titel erwartet – viel nackte Haut.

Und darum geht es im Detail: Baltasar Näf (Beat Schlatter) ist Lehrer und kümmert sich um seine stark pubertierende Tochter Elisa (Luna Wedler). Als er das Geld für den neuen Schulsportplatz verzockt, muss er dringend schnellstmöglich eine Menge Kohle verdienen. Da kommt ihm eine geniale Idee: Er trainiert eine Gruppe von professionellen Flitzern, auf deren Durchhaltevermögen die Leute wetten können, und lässt sich von seinem Friseur Kushtrim (Bendrit Bajra), der in seinem Laden ein illegales Wettbüro betreibt, an den Gewinnen beteiligen. Doch die Fahnderin Sandra Strebel (Doro Müggler) ist ihm bereits auf der Spur …

Also dieser Plot ist wirklich mal kreativ und bringt frischen Wind ins Genre. Schaut euch den witzigen Trailer an – wer des Schweizerdeutschen nicht mächtig ist, für den wird „Flitzer“ auf Hochdeutsch untertitelt. Wer Lust auf diesen innovativen Streifen hat, darf sich den 16. November 2017 markieren, denn flitzen die nackten Männer und Frauen auch in die deutschen Kinos!