Ja, ihr werdet uns hassen. Doch wie heißt es so schön: Hasst die Botschaft, nicht den, der sie überbringt. Eigentlich wollen euch nur warnen, liebe Geschlechtsgenossen. Denkt daran, wenn ihr weiterlest. Wir wollen, dass Männer allerorten im Bilde sind, was auf sie zukommt. Anfang Februar solltet ihr dringend etwas vorhaben oder jede Menge gute Ausreden parat haben. Denn eure Frau wird euch mitschleppen: Dann nämlich läuft die Fortsetzung von ‘Fifty Shades of Grey’ in den hiesigen Kinos an. ‘Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe’ startet am 09. Februar, ihr braucht also für circa eineinhalb Monate jede Menge gute Ausreden.

‘Fifty Shades of Grey’ fragt ihr? Ihr wisst schon, diese Soft-SM-Hausfrauenpornos, wegen denen die halbe weibliche Welt ausgerastet ist, als das Ganze in Buchform herauskam. Nach der ersten Verfilmung folgt in Bälde also Teil 2. Einmal mehr kehren Jamie Dornan als Mr. Grey und Dakota Johnson als Anastasia Steele in ‘Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe’ auf die Leinwand zurück und lassen begeisterte Zuschauerinnen an ihren erotischen Eskapaden teilhaben. Regie führte James Foley, den man von ‘House of Cards’ kennt.

Der Film verspricht seinem Zielpublikum, noch heißer und düsterer zu werden. Anastasia versucht nach den Ereignissen aus Film 1, ihren SM-Milliardär Christian Grey zu vergessen. Doch Mr. Grey denkt nicht ans Aufgeben. Er will seine Landpomeranze um jeden Preis zurück (warum auch immer). Doch da ist noch Ana – auch sie kann ihr Begehren nach Grey nicht länger unterdrücken. Die dunklen Schatten aus der Vergangenheit des Lebemanns erheben ihr Haupt …