Fans der 'The Fast and the Furious'-Reihe haben es wahrlich nicht leicht. Als wenn es nicht schon schlimm genug gewesen wäre, dass ausgerechnet Hauptdarsteller Paul Walker eines viel zu frühen Todes starb, kamen kaum, dass der Sargdeckel dicht war, auch schon üble Gerüchte über seinen angeblichen Nachfolger auf. Es hieß, dass ausgerechnet die singende Milchschnitte Justin Bieber die vakant gewordene Rolle des Brian O'Conner übernehmen soll.

Ein Schlag ins Gesicht, den die Fans mit einem Shitstorm kommentierten, der seinesgleichen sucht. Dabei gab es nie eine offizielle Verlautbarung zu der angeblichen Wahl. Zumindest bis jetzt nicht. Denn die Chefetage von Universal hat nun bekanntgegeben, dass Brian O'Connor nicht neu besetzt wird – der Charakter soll im kommenden achten Teil lediglich in Flashbacks auftauchen.

Die Nummer mit Bieber ist damit endgültig vom Tisch. Ihr müsst also nicht mit disneyartigen Gesangseinlagen rechnen, wenn 'The Fast and the Furious 8' am 15.04.2017 in die Kinos kommt.