The Show must go on. Auch wenn einer der Hauptdarsteller stirbt. Unter dieser Prämisse wird die beliebte Autoporno-Reihe 'Fast & Furious' auch ohne den am 30. November letzten Jahres verstorbenen Paul Walker fortgesetzt und geht damit demnächst in die mittlerweile siebte Runde. Allerdings wird dessen dramatisches Ableben nicht einfach übergangen, vielmehr soll Teil sieben eine Hommage an den Schauspieler darstellen.

Dank Computeranimation, einigen Änderungen im Drehbuch und der Mitarbeit von Walkers Brüdern, welche diesen posthum in einigen Szenen vertraten, soll die Geschichte um den Ex-Cop Brian O'Conner sinnvoll zu Ende geführt werden, um dem Mann, der von seinen Freunden liebevoll 'Pablo' genannt wurde, und seinem Wirken seit dem ersten Teil aus dem Jahr 2001 die letzte Ehre zu erweisen.

Wieder mit dabei sind Vin Diesel, Michelle Rodruigez und Dwayne Jhonson. Leider können wir euch noch keinen Trailer präsentieren, da dieser erst in einigen Wochen veröffentlicht werden soll. Vin Diesel hat ihn aber schon gesehen und auf Facebook folgendermaßen kommentiert:

"Universal kam vorbei, um uns den Trailer zu 'FF7' zu zeigen. Sprachlos, Yeah es war UNGLAUBLICH! Wir haben alles auf den Kopf gestellt, um Pablo stolz zu machen, aber man, ich wünschte echt, er könnte sehen, was wir geschaffen haben und wie weit wir gekommen sind."

Es ist also nicht mehr weit, bis auch wir endlich den Trailer sehen können. Fast & Furious 7 soll am 2. April in den deutschen Kinos anlaufen.