Dwayne „The Rock“ Johnsons Rolle in „Fast & Furious“ als Agent Hobbs ist seit seinem ersten Auftritt in „Fast Five“ einer der beliebtesten wiederkehrenden Charaktere der Serie. Viele Fans schreiben Johnson sogar das Verdienst zu, das Franchise gerettet zu haben. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass den Schauspieler mit seinem Co-Star Vin Diesel eine eher frostige Beziehung verband. Das Paar hatte mehrere öffentliche Fehden – und The Rock rief Diesel als „Candy Ass“ aus. Es ist kein Zufall, dass die beiden Schauspieler während der Filmreihe nie gemeinsam auf dem Bildschirm erschienen.

„Das ist richtig. Wir waren in keiner Szene zusammen“, bestätigte Johnson kürzlich in einem Interview mit Rolling Stone, während er seine neue „Rampage“-Videospiel-Adaption promotete, die nebenbei das Ford Bronco Concept zeigt. „Vin und ich hatten ein paar Diskussionen, einschließlich eines wichtigen persönlichen Gespräches in meinem Trailer, und was mir klar wurde, ist, dass wir grundlegende Unterschiede in der Philosophie haben, wie wir Filmemachen und Zusammenarbeit angehen“, fuhr er fort. „Es hat einige Zeit gedauert, aber ich bin dankbar für diese Klarheit. Ob wir wieder zusammen arbeiten oder nicht.“

Demnach sieht Johnsons Zukunft mit dem Franchise ungewiss aus. „Ich bin mir nicht ganz sicher“, antwortete er, als er gefragt wurde, ob er in „Fast & Furious 9“ erscheinen würde. „Im Moment konzentriere ich mich darauf, den Ableger [Hobbs and Shaw] so gut wie möglich zu machen, aber ich wünsche ihm alles, alles Gute, und ich hege keinen bösen Willen, nur wegen der Klarheit, die wir haben ... Eigentlich kannst du den letzten Teil über 'keinen bösen Willen' löschen.“

Quelle: carbuzz.com