Michael Moore liebt Rundumschläge und haut nun mit voller Wucht auf den Tisch. Der Filmemacher & USA-Kritiker Nummer eins ist nämlich wieder da: Mit seinem neuen Film „Fahrenheit 11/9“. Und dieser Streifen platzt vor provokanter US-Kritik. Mit seinem neuen Werk will Moore vor allem aber eines, Donald Trump stoppen. „Fahrenheit 11/9“ zeigt, wie bereits seine bekannteste, Streifen „Fahrenheit 9/11“ oder „Bowling for Columbine“, ungeschönt und ohne Blatt vor dem Mund, welche Missstände Moore in dessen Heimat alles auf den Sack gehen.

Jetzt gibt es den deutschen Trailer zum Film und der beginnt mit „Es wird keinen Präsidenten Donald Trump geben!“ – was folgt, ist ein echter Moore. Michael Moore offenbart die Umstände und Mechanismen, die zur Machtergreifung des umstrittenen Kandidaten geführt haben. Im Fokus seiner Kritik steht dabei nicht nur der Präsident selbst, sondern vor allem auch das Versagen der Demokraten.

Furchtlos, provokativ und hochgradig unterhaltsam seziert Moore die politischen und gesellschaftlichen Prozesse bis zu Donald Trumps Amtseinführung und prangert soziale Ungleichheit an. Dabei bleibt er nicht bei der Frage, wie es dazu kommen konnte, sondern ruft alle Amerikaner zu politischem Engagement und Widerstand auf. Auf Moores Twitter-Account bezeichnete er sein neues Projekt als einen Mix aus Komödie, Horrorfilm und Dokumentation rund um die Politik der Regierung und um US-Präsident Donald Trump.

Ein Film, der aufzeigt, wie der Wahnsinn in den USA anfing und wie man ihn beendet. Angelehnt ist der Titel übrigens an den französischen Filmklassiker „Fahrenheit 451“. Außerdem bezeichnet Fahrenheit 451 im US-amerikanischen Messsystem jenen Wert, an dem Papier zu brennen beginnt. Na, da kann man nun eins und eins zusammenzählen.

Egal, ob dieser Film am Ende irgendwelchen Einfluss nehmen wird auf Trump und seine Präsidentschaft, er bleibt so oder so ein weiterer kritischer Fingerzeig auf Teile der USA. Ein Fingerzeig, der sicherlich wieder um die Welt gehen wird. „Fahrenheit 11/9“ wird am 17. Januar 2019 in den deutschen Kinos starten.