Was die Erweiterung seines Portfolios um erstklassige Filme angeht, kommt der Streaming-Gigant Netflix gehörig in Schwung. Kaum ein Monat vergeht, in dem nicht neue, exklusive Produktionen unsere heimischen HD-Bildschirme zum Beben bringen. Jetzt hat Netflix einen weiteren potentiellen Hit eingekauft, den Hollywood eigentlich ins Kino bringen wollte: den Scifi-Actioner „Extinction“.

Der ist hochkarätig besetzt und hat mit Michael Peña einen ebenso unverbrauchten wie aufstrebenden Hauptdarsteller im Gepäck, den Fans wohl vor allem durch seine lustigen Auftritte in den beiden „Ant-Man“-Streifen von Marvel kennen dürften. Ursprünglich hatten die Universal-Studios vor, „Extinction“ auf der großen Leinwand zu zeigen, verloren jedoch das Interesse. Also sprang Netflix in die Bresche und langte zu.

An der Seite von Luke Cage gegen Aliens

Welches Händchen für fantastische Filmfunde der Streaming-Dienst in solchen Situationen beweist, konnten die Zuschauer bereits mit Krachern wie dem düsteren SciFi-Horror „Annihilation“ oder dem „Cloverfield Paradox“ erleben. Man darf gespannt sein, ob auch „Extinction“ ein Erfolg wird. Am 27. Juli soll der Film auf dem Portal erscheinen, dann wissen Abonnenten mehr. Neben Michael Peña spielen auch Lizzy Caplan sowie Mike Colter mit.

Den kennen Netflix-Fans bereits aus seiner Titelrolle der Serie „Luke Cage“. In der Handlung von „Extinction“ wird Peña als Vater von Träumen gequält, in denen er seine Familie auf grausige Weise verliert – als dann noch finstere Mächte unseren Planeten bedrohen und Alien-Invasion beginnt, muss der Mann um seine Familie und sein Leben kämpfen. Denn hinter den Träumen steckt weit mehr als gedacht.