Nahezu unumstritten wird sie für Serien-Fans als wichtigstes und vielleicht bestes Format aller Zeiten gehandhabt: „Breaking Bad“, die Serie um den an Krebs erkrankten Chemielehrer Walter White und seinen schlechtesten Schüler Jesse Pinkman, die gemeinsam Meth kochen und damit ein Crime-Imperium wider Willen begründen. Bald erscheint ein Film, der die gefeierte Serie rund abschließen möchte: „El Camino – ‚Ein Breaking-Bad‘-Film“.

Unlängst ist ein Trailer zu dem kommenden Highlight erschienen, das ab dem 11. Oktober exklusiv auf Netflix zu sehen sein wird. Diesen findet ihr im Anschluss. Es geht also wieder zurück nach New Mexico – und die Handlung schließt direkt am Ende der Erfolgsserie an. „El Camino – ‚Ein Breaking-Bad‘-Film“ begleitet Jesse Pinkman bei seiner Flucht aus dem Meth-Labor von Jacks Bande und dem, was den jungen Mann danach erwartet.

Abgehauen ist Jesse mit Jacks Auto, dem titelstiftenden El Camino. Nach der traumatischen Gefangennahme durch die skrupellosen Gangster muss Jesse nicht nur seiner arg angeknackste Psyche kitten, sondern sich auch eine Zukunft (ohne Walter?) aufbauen und die Schrecken der Vergangenheit aufarbeiten.

Die Regie führte bei „El Camino – ‚Ein Breaking-Bad‘-Film“ Serienschöpfer Vince Gilligan und auch Aaron Paul kehrt in seiner Paraderolle als Jesse Pinkman zurück. Alle Zeichen stehen also gut für Fans der Erfolgsserie, dass auch die Filmvariante uns begeistert zurücklassen könnte. Am 11. Oktober wissen wir mehr.