In Woche drei des noch jungen Jahres 2015 läuft die Heimkinoindustrie mit einer ganzen Reihe DVD- & Blu-ray-Veröffentlichungen schon wieder ordentlich auf Hochtouren. Wir haben uns natürlich wieder ins Getümmel der Veröffentlichungen gestürzt und euch in dieser Woche vier coole Titel herausgefischt. So haben wir gleich zwei Horrorstreifen im Schlepptau. Zum einen geht es mit der Helmkamera in die schaurigen Katakomben von Paris und zum anderen nach New York, wo der Exorzist kommen muss, um der Polizei mit ihrem Dämonenproblem zu helfen. Außerdem haben wir mit der hübschen Scarlett Johansson als Lucy eine echte Sci-Fi-Kampfmaschine am Start sowie John Malkovich in der Rolle des gefürchteten Piraten Blackbeard! Hier kommen unsere DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

HIGHLIGHT DER WOCHE:

Katakomben - Release: 15. Jan. 15
Dieser Horrorstreifen gruselte im letzten Jahr etliche Kinogänger mit seinem Mix aus Found-Footage-Schocker sowie Mystery Thriller. Nun gibt es den Spaß von John Erick und Drew Dowdle ('Quarantäne', 'Devil') fürs Heimkino. Es geht tief unter die Straßen von Paris. Dort unten winden sich kilometerlange Schluchten, in denen sich die ewige Ruhestätte zahlloser Seelen befindet. Als sich ein Team von Archäologen aufmacht, um das dunkle Labyrinth zu erforschen, entdecken sie ein grauenvolles Mysterium. So wird aus dem Erkundungstrip eine echte Horrorreise, auf der sie auch von ihren traumatisierenden Erinnerungen der Vergangenheit heimgesucht werden. Es geht um Leben und Tod, Wahnsinn sowie pure Angst. Willkommen in den Katakomben! Die mit gängigen Mustern brechende Storyline hebt den Film aus der Masse hervor. Sicher ist die Machart mit Wackelkameras auf dem Kopf einer Gruppe junger Menschen nichts Neues. Aber gerade die klaustrophobische Location ist prädestiniert für einen guten Horrortrip. Außerdem gibt es sympathische Charaktere, einige gute Schocker sowie jede Menge Atmosphäre. Einer der fesselnden Horrorstreifen aus dem Found-Footage-Genre! (Universal Pictures)

WEITERE FILMTIPPS:

Erlöse uns von dem Bösen - Release: 15. Jan. 15
Filme über Exorzismus haben Horrorfans ja schon immer angezogen. Leider gab es da in der Vergangenheit einige, die maximal den Gruselfaktor einer defekten Mikrowelle hatten. 'Erlöse uns von dem Bösen' ist erfreulicherweise einer der wirklich guten Dämonenschocker, gerade weil er mit einer spannenden Polizistenstory frischen Wind ins Genre bringt. Es geht um den New Yorker Polizisten Ralph Sarchie (Eric Bana), der einer Reihe bizarrer und verstörender Verbrechen nachgeht. Er selbst hat dem Glauben abgeschworen und hält auch nicht viel vom dämonischen Hokuspokus. Doch je tiefer er in die Fälle vordringt, desto mehr kommen Zweifel auf, dass die Vorkommnisse menschlicher Natur sind. Da kommt der unkonventionelle Priester und Exorzist (Edgar Ramirez) gerade recht, der nicht nur Ralphs Sicht auf dämonisches Treiben verändert, sondern auch zur Tat schreitet – bewaffnet, mit der Stola über den Schultern, Kreuz und Weihwasser in der Hand. Der Kampf gegen das abgrundtief Böse beginnt. Dieser Exorzisten-Blockbuster zieht alle Register bekannter Genrevorgänger, vermischt es aber mit einer neuartigen Story, wobei das Ende natürlich in einer Austreibung mündet. Das ist aber sehr spannend inszeniert, mit vielen tollen Effekten sowie einer echt düsteren Stimmung. Die Besessenen sind herrlich dämonisch und auch die Hauptdarsteller machen einen tollen Job. Ein insgesamt richtig guter, düsterer Vertreter des Bösen für einen schaurig-fesselnden Horrorabend! (Sony Pictures)

Lucy - Release: 12. Jan. 15
Regisseur Luc Besson ('96 Hours', 'Transporter') hat generell ein gutes Händchen für außergewöhnliche Storys. Mit dem Science-Fcition-Actionthriller 'Lucy' verhält sich das nicht anders. Lucy ist eine junge Frau, die bis dato nichts mit dem organisierten Verbrechen zu tun hatte. Das ändert sich aber, als sie eines Morgens nach einer heftigen Partynacht erwacht und eine frisch genähte Schnittwunde am Bauch entdeckt. Schnell wird sie damit konfrontiert, dass ein Kartell ihr eine mysteriöse Droge eingepflanzt hat, die sie nun für die Verbrecher transportieren soll. Als sie sich dem widersetzt, gelangt die komplette Droge in ihren Blutkreislauf. Das hat jedoch nicht zur Folge, dass sie an einer Überdosis verreckt. Sondern die Droge macht aus ihr eine erbarmungslose Einzelkämpferin mit übermenschlichen, tödlichen Kräften, die sich nun gegen die Bösewichte stellt. „Lucy“ ist mit Scarlett Johansson und Morgan Freeman ein top besetzter Blockbuster, der vorrangig actionreich eine fantastische Sci-Fi-Geschichte erzählt. Was dabei gefällt, sind die zahlreichen Interpretationsmöglichkeiten, was dem Ganzen einen gewissen künstlerischen Aspekt verleiht. Am Ende steht ein sowohl sehr interessanter als auch spannender Sci-Fi-Blockbuster mit Köpfchen. Wer also auf skurriles und andersartiges Kino steht, sollte definitiv Lucy zu sich nach Hause einladen. (Universal Pictures)

Crossbones: Staffel 1 - Release: 15. Jan. 15
Serien und Piraten im Fernsehen, nun da gibt es nicht viel. Vor allem nicht viel Gutes. Mit der TV-Serie 'Crossbones' will man mit dieser negativen Zeitlinie brechen und schickt euch ins Goldene Zeitalter der Piraten Anfang des 18. Jahrhunderts. In der Karibik erhält Wundarzt und Spion Thomas Lowe 1715 einen Geheimauftrag. Diese Mission hat es in sich, denn er soll keinen Geringeren als den gefürchtetsten englischen Piraten aller Zeiten töten – Blackbeard (John Malkovich)! Nach einigen erbitterten Kämpfen landet Lowe (Richard Coyle) im Plündererparadies New Providence in den Bahamas, das von Blackbeard kontrolliert wird. Lowe könnte nun direkt seinen Auftrag erfüllen, doch durchkreuzen seine Pläne gleich zwei Personen. Zum einen die anziehende Händlerin Kate Balfour und zum anderen der charismatischen Blackbeard selbst. Das, was „Crossbones“ zum Beispiel von der Piratenserie 'Black Sails' unterscheidet, sind vor allem die hervorragenden Dialoge zwischen Malkovich und Coyle, die vielen Wendungen, sowie der extrem durchgezogene Spannungsbogen. Außerdem besitzt diese Serie eine gute Portion Humor, was das Ganze angenehm abrundet. Sicherlich gibt es auch typische Piratenaction, diese steht aber nicht im Fokus, sondern die Beziehungen sowie Entwicklungen der Hauptcharaktere. Toll und echt spannend! (Concorde Home Entertainment)