Weitere Filmtipps der Woche

Sweethearts - VÖ: 05. Sep. 19
In den letzten Jahren konnte sich die deutsche Filmlandschaft immer mal wieder mit überaus guten Produktionen brüsten. So auch mit diesem unterhaltsamen, frischen Mix aus Roadtrip, Geiseldrama und Abenteuerkomödie. Inszeniert wurde „Sweethearts“ von Karoline Herfurt, die zugleich auch eine der Hauptrollen neben Hannah Herzsprung und Frederick Lau übernommen hat. Alles dreht sich um die beiden so unterschiedlichen Mädels Franny und Mel.

Franny ist beruflich wie privat völlig orientierungslos mit starker Tendenz zu Panikattacken. Mel ist eine toughe Selbstversorgerin, die sich und ihrer Tochter mit einem Diamantenraub ein besseres Leben verschaffen möchte. Doch so gut Mels Plan auch ist – die Durchführung entwickelt sich eher suboptimal, und niemand hätte ihr je gewünscht, ausgerechnet Franny als Geisel zu nehmen.

Franny treibt Mel mit ihren Panikattacken und „Deine Mutter“-Witzen in den Wahnsinn und dann ist da noch der attraktive Polizist Harry, der Franny total den Kopf verdreht. Mitten in all diesem Chaos entwickelt sich eine unerwartete Freundschaft zwischen den beiden Frauen. Ganz neu ist der Plot zwar nicht und an manchen Stellen fühlt man sich gar an Klassiker wie „Thelma & Louise“ erinnert, aber insgesamt macht „Sweethearts“ eine tolle Figur.

Ja, dieser Streifen ist Unterhaltung pur mit viel Witz und Action, spannend und mitreißend. Dafür verantwortlich sind eben auch die Darsteller, unter denen vor allem Hannah Herzsprung, Karoline Herfurt und Frederick Lau so wunderbar miteinander harmonieren und ihren Charakteren so viel Eigenleben einhauchen. Gut gefallen hat auch, dass der Streifen eine gute Portion Humor innehat, dieser aber nie in albernen Klamauk abdriftet.

„Sweethearts“ ist alles in allem richtig gutes Qualitätskino aus deutschen Landen auf hohem Niveau. Daher ist euch mit dieser Abenteuer-Roadtrip-Komödie ein spaßiger und erfüllender Heimkinoabend garantiert! (Warner Home Video)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: