Weitere Filmtipps der Woche

The Secret Man - VÖ:  9. Mrz. 18
Freunde des gepflegten Politthrillers aufgepasst – mit „The Secret Man“ bekommt ihr ein ganz spannendes Werk dieses Genres nach Hause geliefert. Mittendrin Hollywood-Stars wie Liam Neeson, Diane Lane, Martin Csokas, Tony Goldwyn sowie Kate Walsh. Der Film von Regisseur Peter Landesman („Erschütternde Wahrheit“, „Parkland“) ist hierbei ein sehr verzwicktes, ruhiges Werk geworden, das ohne hochstilisierte Agentenaction seine Spannung erzeugt. Dessen sollte man sich wirklich bewusst sein und sich drauf einlassen, bevor man diesen Streifen schaut. Tut man dies, bekommt man einen gut gemachten Politthriller zu sehen, der den Watergate-Skandal aus Sicht des FBI-Agenten Mark Felt erzählt. Dazu geht es in die USA, Sommer 1972 – Die Atmosphäre ist durch den Vietnamkrieg und die Bürgerrechtsbewegung bereits aufgeheizt, als „Watergate“ wie eine Bombe einschlägt.

Nach einem rätselhaften Einbruch in die Zentrale der Demokratischen Partei tappen viele Journalisten im Dunkeln. Ein Mann jedoch weiß mehr: Mark Felt, Vizechef des FBI, kennt die Ermittlungsergebnisse aus erster Hand und ist bereits früh von der Beteiligung der Nixon-Regierung überzeugt. Ein weiterer Grund für sein Misstrauen ist der neue, von Nixon eingesetzte FBI-Direktor Patrick Gray, der die „Watergate“-Ermittlungen auffällig schnell beenden will. Nach 30 Dienstjahren ist Mark Felt hin- und hergerissen zwischen seiner Loyalität zum FBI und seinem Verständnis von Recht und Moral. Er riskiert schließlich alles – und kontaktiert Bob Woodward, Redakteur der Washington Post, um ihn mit den streng geheimen Informationen zu versorgen.

Bald jagt ganz Washington den mysteriösen Whistleblower, besser bekannt als „Deep Throat“ … Gerade wenn Zeitgeschichte verfilmt wird, sind nicht nur die Story-Details wichtig. Vor allem auch die Auswahl der Darsteller – und da kann man dem kompletten Cast nur applaudieren für eine authentische Leistung. Generell ist hier der Twist zwischen Krimi, Politdrama und Thriller bestens geglückt. Gerade, weil man ohne große Action auskommt. Der Film erzeugt einen guten Spannungsbogen und sorgt auch für Beklemmungen wenn Themen wie zum Beispiel staatliche Überwachung angebracht werden. Wer auf Filme wie „Frost/Nixon“ oder „Die Unbestechlichen“ steht, wird auch mit „The Secret Man“ bestens unterhalten werden! (Universum Film)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: