Es ist wieder Zeit für die neuen Veröffentlichungen auf Blu-ray und DVD. In dieser Woche gibt es starkes Männerkino für zu Hause. Angeführt wird es vom siebten Teil des ‘Rocky’-Franchise, in dem Sylvester Stallone als Trainer und Mentor Appolos Sohnemann mit Rat und Tat zur Seite steht. Außerdem haben wir einen richtig düsteren, brutalen Thriller im Redneck-Hinterland. Wer auf Trash steht, sollte sich den abgefahrenen Horror-Schocker reinzimmern, bei dem Zombie-Apokalypse, Splatter und Ego-Shooter aufeinandertreffen. Wer Bock auf eine Serie hat, dem legen wir viktorianischen Horror-Thrill mit sexy Eva Green ans Herz. Hier kommen unsere DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:

Creed - Rocky's Legacy - Release: 5. Mai. 16
Sylvester Stallone kehrte mit ‘Creed’ noch mal als Rocky Balboa zurück. Ein Freudenfest für Fans, die das Spin-off sehnsüchtig erwartet hatten. Und sie wurde nicht enttäuscht, denn Sly ist auch als gealterter Rocky in seiner Paraderolle. Im siebten Teil des Franchise liegt Rockys letzter Kampf gegen Mason „The Line“ Dixon weit in der Vergangenheit. Mittlerweile trainiert er Talente in einem Box-Gym. Eines Tages kommt der junge Adonis Johnson zum Training. Der Nachwuchsboxer ist auf der Suche nach einem Trainer, aber auch nach einem Mentor. Wie sich herausstellt, ist Adonis der Sohn des verstorbenen Boxers Apollo Creed. Da ist für den ehemaligen Box-Champ klar, dass er sich um den Jungen kümmern muss, und er unterstützt ihn bei dessen Boxkarriere. Regisseur Ryan Coogler ist es in diesem Film überaus toll gelungen, die Atmosphäre des Franchise perfekt mitzunehmen. Es ist aber ganz klar kein neuer ‘Rocky’, jedoch eine große Verbeugung vor dem Original. Überzeugend sind nicht nur Stallone und Michael B. Jordan als Duo, sondern auch der starke Mix aus Drama, Emotionen und Boxsport. Fans werden bei diesem Streifen definitiv in Erinnerungen schwelgen – einem Film, der Rocky aufleben lässt und den neuen Champ zum Boxhimmel führt! Ganz stark! (Warner Home Video)

WEITERE FILMTIPPS:

Zorniges Land - Release: 4. Mai. 16
Dieser atmosphärische Thriller beginnt rund 100 Jahre nach Ende des amerikanischen Bürgerkriegs. In einer Kleinstadt in North Carolina lebt Teenager Travis, der sich mit seinem Vater überwirft und sich mit dem ehemaligen Lehrer Leonard Shuler zusammentut. Leonard ist mittlerweile zum Marihuana-Kleindealer mutiert und zieht so auch den jungen Travis in die Kriminalität. Das alles in einem Kaff, wo die blutigen Massaker von einst immer noch nicht vergessen sind. Ein Städtchen der Gewalt, in dessen Sumpf sich Leonard und Travis ziehen lassen. Als sie es sich mit dem örtlichen Marihuana-Farmer Carlton verscherzen, beginnt die Spirale der Gewalt ordentlich zu drehen. ‘Zorniges Land’ ist hier als Titel wirklich passend gewählt, denn im Redneck-Hinterland geht es zur Sache. Das aber intelligent verpackt mit packendem Drama und einem genialen Cast mit Noah Wyle, Jeremy Irvine, Adelaide Clemens sowie Haley Joel Osment. Es ist ein sehr intensiver, düsterer Streifen mit typischem US-Hinterwäldler-Flair, der bis zum Ende zu fesseln weiß. Geheimtipp! (Tiberius Film)

Pandemic: Fear the Dead - Release: 3. Mai. 16
Was passiert, wenn man abgedrehten Action-Trash mit Apokalyptischem wie ‘28 Weeks Later’ und ‘Doom’scher Ego-Shooter-Perspektive mischt? Es kommt so etwas heraus wie ‘Pandemic’, ein Horrorshocker mit Shooter-Optik, Zombies und ohne Ende Splatter. Ganz ehrlich, wer auf diese Machart steht, wird seinen derben Spaß damit haben. Wenig innovativ, aber dem Film dienlich, geht es um einen tödlichen Virus, der die weltweite Zivilisation weitestgehend plattgemacht hat. Die Chancen für die letzten Überlebenden stehen nicht gut, da die Epidemie weiter wütet und nicht nur das, auch aus den Infizierten bissige Zombies macht. Ärztin Lauren wird in diesem Chaos mit einer kleinen Einheit auf eine Mission geschickt. Sie soll raus in die Apokalypse, um Nichtinfizierte aufzuspüren und in die sichere Basis zu retten. Allerdings läuft dieser Einsatz völlig aus dem Ruder. Auch wenn der Streifen durchweg B-Movie-Charakter besitzt, so macht er aus den geringen Mitteln das Beste – rasanter First-Person-Zombie-Splatter mit Action voll in die Fresse. Da bleibt kaum Luft zum Atmen, was gut ist, da der Plot keinen vom Hocker reißt. Aber Genrefreunde werden ganz sicher an dieser blutigen Hetzjagd ihre helle Freude haben. (Splendid/WVG)

Penny Dreadful - Staffel 2 - Release: 4. Mai. 16
Wenn unheimliche Figuren wie Dorian Gray, Victor Frankenstein und eine Horde Vampire sich in einem Szenario vereinen, dann hat das schon Anschauungswert für Horror- und Gruselfreunde. Wenn dann noch die düstere Atmosphäre und wirklich starke Charaktere passen, die sich episodenweise ein tolles Schauspiel liefern, ist alles bereitgelegt für eine gute Serie. Die mittlerweile zweite Staffel gibt es nun auf DVD und Blu-ray und zieht einmal mehr in zehn Episoden in eine finstere Horrorwelt. Im viktorianischen London bekommen es Vanessa Ives und Scharfschütze Ethan mit einer neuen dunklen Bedrohung zu tun. Es geht um innere Dämonen, Verfluchungen und wieder gegen furchteinflößende Gestalten. London im Jahre 1891 ist eben kein Ort für gemütliches Kaffeetrinken. Intelligent inszenierte sowie packende Gruselserie mit Stars wie Eva Green, Timothy Dalton und Josh Hartnett. Hier sorgen reichlich Horror, Thrill und Spannung für unterhaltsame Serienabende vor dem TV. (Paramount)