Weitere Filmtipps der Woche

211 - Cops Under Fire - VÖ: 23. Okt. 18
Herzlich willkommen zu einem packenden Action-Thriller. Denn wer mal wieder die Lust auf einen spannenden Filmabend verspürt, sollte sich „211 – Cops Under Fire“ in sein Heimkino holen. Dieser Streifen bietet einen coolen Actioner, der bis dato recht weit unter dem Radar flog. Das ist schade, weshalb er sich die Lorbeeren eben im Home Entertainment verdienen muss.

Zumal hier kein Geringerer als Nicolas Cage die Hauptrolle übernommen hat und diese bestens ausfüllt. Das Besondere ist hier auch die Story, beruht diese doch auf wahren Begebenheiten. Genauer gesagt hat Regisseur York Alec Shackleton einen der blutigsten Banküberfälle in der US-amerikanischen Geschichte inszeniert, blutige Action inklusive. Der Plot zu „211 – Cops Under Fire“: Mike Chandler gehört zu den guten Cops und steht kurz davor, seinen wohlverdienten Ruhestand zu genießen.

Mit seinem Partner und Schwiegersohn Steve MacAvoy ist er auf einer seiner letzten Routinefahrten unterwegs. Im Schlepptau haben sie den 15-jährigen Kenny, den das Gericht wegen einer Gewalttat zu einer Mitfahrt verdonnert hat. Doch plötzlich wendet sich das Schicksal und die drei werden in einen brutalen Banküberfall mit schwerbewaffneten Männern verwickelt. Ohne Frage, die Story hat definitiv ihren Reiz und wurde prächtig zu einem ordentlichen Action-Thriller aufgebaut.

Der Film hat zwar ein paar Ecken und Kanten in Form des einen oder anderen bösen Logikfehlers und zuweilen echten B-Movie-Charakters, aber am Ende schafft er es, zu unterhalten und eine gute Spannung aufzubauen. Daher können wir diesen Cop-Thriller auch allen Genrefreunden ans Herz legen, die einfach zu Hause auf dem Sofa einen kurzweiligen Action-Abend verleben wollen. (Eurovideo)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: