Weiter geht es im Herbst der DVD- sowie Blu-ray-Veröffentlichungen. In dieser Woche haben wir den Auftakt zur umjubelten „The Purge"-Trilogie am Start, wo wahrlich keine Gefangenen gemacht werden. Wer Bock auf einen rassigen Action-Thriller hat, sollte sich Nicolas Cage anschließen. Oder wie wäre es mit einem brutalen Knast-Kracher, in dem Vince Vaughn im besten Grindhouse-Style ein Schlachtfeld aus einem Gefängnis macht? Wer indes auf Gerichtsstreifen steht, kommt an unserem Klassiker nicht vorbei. Neugierig? Wenn ja, erfahrt ihr jetzt mehr in unseren folgenden DVD- sowie Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE

The First Purge - VÖ: 08. Nov. 18
Macht eure Wohnzimmer „Purge“-sicher. Denn eine neue Nacht, in der alle Verbrechen ungestraft bleiben, bricht an. So steht das Prequel auf DVD und Blu-ray zur umjubelten „The Purge"-Trilogie bereit. Auch dieses Mal werden keine Gefangenen gemacht, sobald die Sonne untergeht. Im vierten Teil vergisst Regisseur Gerard McMurray bei aller Gewalt jedoch nicht die bekannte düstere Gegenwartskritik. Im Prequel seht ihr endlich, wie alles begann – Willkommen zur „The First Purge“!

Genauer gesagt wird gezeigt, wie die alljährlichen zwölf Stunden Gesetzlosigkeit als einfaches soziales Experiment starteten. Die USA in einer nicht allzu fernen Zukunft: Um die Verbrechensrate für den Rest des Jahres unter ein Prozent zu drücken, setzen die „Neuen Gründungsväter Amerikas“ eine gewagte soziologische Theorie in die Tat um: Für eine einzige Nacht bleiben alle Gewalttaten straffrei. Damit soll der frustrierten Bevölkerung ein Ventil für ihre angestauten Aggressionen geboten werden.
Doch was zunächst als recht harmloses Experiment im New Yorker Stadtteil Staten Island beginnt, gerät außer Kontrolle und breitet sich schon bald wie ein Lauffeuer über die ganze Nation aus, als der unterdrückten Bevölkerung bewusst wird, dass die Regierung sich nicht an die Regeln der gesetzlosen Nacht hält. Nicht nur Fans, sondern auch Neueinstiger werden an diesem Prequel ihre Freude haben. Denn die Inszenierung der Hintergründe der allerersten Purge-Nacht ist wirklich gelungen und bringt nun auch das Licht ins letzte Dunkel.

Im Vergleich zu den ersten drei „The Purge“-Filmen ist das Prequel einen Tick unaufgeregter und zuweilen auch vorhersehbarer. Dennoch: Der Plot begeistert und auch im vierten Teil ufern die Blut- und Kampfszenen brutal und exzessiv aus. Auch dass die Purge-Chaoten einmal mehr diese unglaublich erschreckend-besessene Gewaltbereitschaft perfekt auf den Bildschirm bringen, macht dieses Sequel zu einem echten Purge-Streifen.

Gerade Darsteller Rotimi Paul legt hier eine brillante Schauspielleistung hin. Das gilt jedoch auch für den Rest des frischen Casts wie Y’Lan Noel, Lex Scott Davis, Joivan Wade, Luna Lauren Velez oder Marisa Tomei. Außerdem ist die Politik- und Gesellschaftskritik bis hin zu satirischen Anspielungen einmal mehr das, was diese Horror-Thriller-Reihe von anderen abhebt. Kurz: „The First Purge“ macht Spaß, schockiert, regt zum Nachdenken an und unterhält letztendlich von Minute eins an. Sowohl Fans als auch „The Purge“-Neulinge bekommen hier definitiv eine brutale Chaos-Nacht geboten! (Universal Pictures)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: