Weitere Filmtipps der Woche

Die dunkelste Stunde - VÖ: 24. Mai. 18
Die Anzahl an Historienfilmen kann man nicht mal mehr wirklich zählen. Viele Vertreter dieser Kategorie kann man jedoch auch gepflegt in der Pfeife rauchen. Allerdings gibt es auch richtig gute Genrestreifen, wie „Die dunkelste Stunde“, die ihr jetzt in euer Wohnzimmer holen könnt. Im Mittelpunkt steht Winston Churchill, der am 10. Mai 1940 das Amt des Regierungschefs übernahm und (Kriegs-)Geschichte schrieb. Eines der Highlights des Films ist hierbei Gary Oldman, der auf eine unglaubliche Art und Weise Churchill verkörpert. In weiteren Rollen sind zudem Lily James Ben Mendelsohn sowie Kristin Scott Thomas zu sehen. Und keine Angst, dieses Historiendrama ist keine staubtrockene Verfilmung, sondern eine wirklich spannende.

Alles beginnt zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs im Mai 1940. Das anfängliche Kriegsglück der Nazis stürzt die britische Regierung in eine existenzielle Krise, Premierminister Chamberlain tritt zurück. Nur dem reichlich unpopulären Winston Churchill traut man zu, die scheinbar ausweglose Lage in den Griff zu bekommen. Er übernimmt das Amt, sieht sich aber bald von Öffentlichkeit und Regierungsmitgliedern bedrängt, mit den scheinbar unaufhaltsamen Nazis über einen Friedensvertrag zu verhandeln. Doch durch seine außerordentliche Weitsicht und Integrität gelingt es Churchill dennoch, an seiner Überzeugung festzuhalten und für die Freiheit seiner Nation zu kämpfen. Als die Luftschlacht um England entbrennt und die deutsche Invasion droht, wenden sich das überrumpelte britische Volk, der skeptische König und sogar seine eigene Partei von Churchill ab. Wie soll es ihm in dieser prekären Situation seiner Karriere gelingen, das Land zu einen und den Lauf der Weltgeschichte zu ändern?
 
Gut, wie das geendet ist, sollte den Meisten ja bekannt sein. Im Film wird diese Zeit sehr detailliert, wenn auch nicht immer zu 100 Prozent richtig wiedergegeben. Klar merkt man auch das englische Pathos und den Fokus auf die britische Standhaftigkeit des Volkes, aber es ist wirklich atmosphärisch in Szene gesetzt, wobei der Spannungsbogen bis zum Ende hochgehalten wird. Und dann ist da ja noch Gary Oldman mit seiner Oscar-verdächtigen Rolle des Winston Churchill, die jeden Filmfan vor Begeisterung applaudieren lassen wird. Wer jedenfalls auf Historiendramen steht, dürfte hier bestens unterhalten werden! (Universal Pictures)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: