Weitere Filmtipps der Woche

The Girl with All the Gifts - VÖ: 23. Jun. 17
Was haben wir nicht schon alles an Zombie-Apokalypsen gesehen. Jetzt steht eine weitere für das Heimkino an und diese kann wahrlich mit Bildgewalt überzeugen. Dem zugute kommt, dass es keine ausgeleierte Hollywood-Produktion ist, sondern von der britischen Nachwuchsproduzentin Camille Gatin, die dem Ganzen einen frischen, emotionalen Touch verleiht. Doch worum geht es in 'The Girl with All the Gifts'? In einer nicht allzu fernen Zukunft: Eine aggressive Pilzinfektion hat fast die gesamte Menschheit in fleischfressende, zombieartige Wesen verwandelt. Nur eine kleine Gruppe infizierter Kinder verspricht Hoffnung auf ein Heilmittel: Sie können ihren „Fressimpuls“ kontrollieren, weil ihr Verstand noch nicht der Infektion zum Opfer gefallen ist. In einer Militärbasis werden sie von der Wissenschaftlerin Dr. Caldwell (Glenn Close) grausamen Experimenten unterzogen und besuchen unter dem wachsamen Auge von Sergeant Parks (Paddy Considine) täglich den Schulunterricht. Doch ein Mädchen unter ihnen ist anders: Die junge Melanie (Sennia Nanua) übertrifft ihre Mitschüler an Intelligenz, ist wissbegierig, einfallsreich und vergöttert ihre Lieblingslehrerin, Miss Helen Justineau (Gemma Arterton).

Als die Basis von einer Horde Zombies überrannt wird, kann Melanie zusammen mit Helen, Sergeant Parks und Dr. Caldwell gerade noch entkommen. In einer in Chaos und Zerstörung versunkenen Welt muss Melanie bald nicht nur über ihre eigene Zukunft, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit entscheiden. Wer nun glaubt, dieser Streifen würde in einen Zombie-Jugendfilm abdriften, hat sich geschnitten. Dieser Film ist ein intelligent inszenierter Zombie-Thriller, der zu gruseln, zu packen und vor allem prächtig zu unterhalten versteht. Dazu Nachwuchsdarstellerin Sennia Nanua, die hier eine tolle Leistung zeigt und die emotionale Komponente des Films trägt. Summa summarum bekommen Fans von Zombies einen wirklichen Geheimtipp, der sich erfrischend von der Konkurrenz abhebt und mit zu den besten Veröffentlichungen der letzten Jahre zählt! (Universum Film)