Es gibt neues Futter für eure DVD- und Blu-ray-Spieler. Wir haben uns durch die neuen Veröffentlichungen gewühlt und euch vier tolle Streifen für euer Heimkino herausgefischt. So gibt es neue Mutanten-Action mit den X-Men, die hier den wohl besten Teil der Reihe abliefern und euch ein intensives Spektakel präsentieren. Richtig cool geht es auch in der Neuinterpretation von Mary Shelleys Horrorklassiker zu. Ein spannender Streifen mit Daniel Radcliffe als Igor und James McAvoy als Victor Frankenstein, die Tote zum Leben erwecken. Richtig unter die Haut geht derweil die dänisch-deutsche Co-Produktion um einen Trupp junger Wehrmachtssoldaten in dänischer Kriegsgefangenschaft. Für alle, die es gerne seicht mögen, gibt es zudem einen herrlichen Komödienklassiker mit Mel Gibson als Frauenversteher. Nachfolgend unsere DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:

X-Men Apocalypse - Release: 22. Sep. 16
Die X-Men gibt es wieder für das Heimkino. Nun mit dem Sequel und dritten Teil mit James McAvoy, Jennifer Lawrence und Michael Fassbender. Und dieser Teil zeigt sich von seiner besten Seite, wenn der erste und mächtigste Mutant des Marvel-X-Men-Universums aus einem langen Schlaf erwacht. Apocalypse will eine neue Weltordnung schaffen und herrschen. Dafür braucht er eine Armee, weshalb er die mächtigsten Mutanten rekrutiert, zu denen auch Magneto gehört. Jetzt ist guter Rat teuer, doch Prof. X, Raven sowie ein Trupp X-Men-Anwärter stellen sich dem anrauschenden Übel in den Weg. Einmal mehr inszeniert von Bryan Singer ist hier der beste X-Men-Teil überhaupt entstanden. Das vor allem deshalb, weil die perfekte Mischung aus Action-Spektakel mit bombastischen Effekten und Mutanten-Thriller gelungen ist. Es gibt reichlich spektakuläre Szenen, aber auch düstere, emotionale Momente. Generell wirkt alles wesentlich erwachsener als bei einigen anderen Superhelden-Kollegen. Richtig gut ist, dass sämtliche Mutanten ihre Screentime bekommen und sich in Szene setzen können. Auf den überragenden Cast müssen wir nicht weiter eingehen. Abgerundet wird das X-Men-Paket mit genialer Kameraarbeit und einer zum Schneiden dichten Stimmung. Alles zusammen ein echter Mutantenhammer für satte Unterhaltung daheim. (20th Century Fox)

WEITERE FILMTIPPS:

Victor Frankenstein: Genie und Wahnsinn - Release:22. Sep. 16
Neuinterpretationen sind ja immer so eine Sache. Aber diese Version von Mary Shelleys Horrorklassiker wurde von Paul McGuigan (‘Sherlock’) bemerkenswert umgesetzt. Dafür hat er sich mit Daniel Radcliffe als Igor und James McAvoy als Victor Frankenstein gleich zwei Hollywood-Granaten geangelt. Und beide drücken diesem Film ihren Stempel mit begnadetem Schauspiel auf. Ebenfalls gelungen: die Dramaturgie des Films sowie der Genremix. Denn von viktorianischem Drama, über Buddy-Streifen bis hin zu Horror-Action bekommt man ein sehr variables Paket geliefert, das blendend funktioniert. Alles fängt hier mit Igor an, der sein langweiliges Leben in einem Zirkus fristet. Die Chance, dort wegzukommen, sieht er in seinem Freund Victor von Frankenstein. Ein kluger Medizinstudent, der den schüchternen Igor alsbald bei sich aufnimmt. Dabei führt Victor Igor in seine wissenschaftlichen Projekte ein. Mithilfe von Igors beachtlichem Wissen kann Frankenstein seine Forschungen zu revolutionieren. Eigentlich alles nur zum Wohle der Menschheit, wenn es darum geht, tote Körperteile wieder zum Leben zu erwecken. Doch Victor verfällt immer mehr dem Größenwahn und will schon bald einen kompletten Menschen aus Teilen Toter zusammensetzen und zum Leben erwecken. Das geht schief – und schon heißt es: Die Monster, die ich rief. Willkommen zu Hause bei Victor Frankenstein – einem grandiosen Streifen mit einem starken Ende! (20th Century Fox)

Unter dem Sand - Release: 22. Sep. 16
Wir schreiben das Jahr 1945. Der Zweite Weltkrieg hat gerade erst sein Ende gefunden und doch geht er für ein knappes Dutzend junger Soldaten aus Deutschland weiter. Eigentlich sollten sie für den sogenannten Volkssturm verfeuert werden, gerieten dann in Dänemark in Kriegsgefangenschaft. Die meisten von ihnen sind noch Kinder und sollen als Gefangene nun dazu dienen, den Nordseestrand von 45.000 Nazi-Tretminen zu säubern. Ein tödlicher Horror, wenn sich die Jungs ohne gescheites Werkzeug geschweige denn jegliche Ausbildung Zentimeter um Zentimeter durch den Sand ackern. Jeden Tag werden sie mit einem möglichen Tod konfrontiert. Was sie am Leben hält, ist das Versprechen auf Freiheit, das der dänische Kommandant Carl ihnen gibt. Ja, auch außerhalb von Hollywood gibt es bockstarke Filme. So wie dieses Antikriegsdrama, das authentisch inszeniert wurde. Dieses erschütternde Drama zeigt dabei ein Stück Zeitgeschichte. Dies wurde wiederum überaus spannend mit einer sehr bewegenden Stimmung ausgearbeitet. Viele Worte wollen wir auch nicht verlieren. Nur, dass es eine dänisch-deutsche Koproduktion ist, die man gesehen haben muss, wenn man sich für hochwertige Kriegsdramen jenseits der Traumfabrik interessiert. (Koch Media)

Was Frauen wollen - Release:23. Sep. 16
Einen echten Komödienklassiker haben wir mit Mel Gibson als Frauenversteher am Start, der erstmals auf Blu-ray erhältlich ist. Die meisten von euch werden diesen Streifen kennen, für alle anderen gibt es hier den schnörkellosen Plot in der Kurzfassung: Mel Gibson spielt Frank, einen erfolgreichen Werbemanager. Durch einen Unfall im Bad kann er von heute auf morgen die Gedanken der Frauen lesen. Was er anfangs nicht fassen kann, lernt er langsam zu seinen Gunsten zu nutzen. Auch, um damit seine junge Vorgesetzte Darcy Maguire auszubooten. Doch in dem einstigen Macho reift mit der Zeit als Frauenversteher ein Bewusstsein für das weibliche Geschlecht heran. Sicherlich ist der Plot mehr als einfach gestrickt. Doch das ist in diesem Streifen eher zweitrangig. Viel mehr überzeugt hier die komödiantische Seite Mel Gibsons. Gerade in den Situationen, in denen er sich nicht zu schade ist, sich selbst zu veralbern. An der Seite des groß aufspielenden Superstars stehen Helen Hunt, Marisa Tomei und Ashley Johnson. Alles in allem ein kultiger Spaßmacher mit ernstem Unterton, der hier sowohl mit brillanter Bild- als auch Tonqualität überzeugt und heute noch beste Unterhaltung bietet. (Universum Film)