Hier gibt es neues Futter für hungrige Männer, die nach aktueller Kost für ihren DVD- oder Blu-ray-Player suchen. Dieses Mal haben wir vier ganz unterschiedliche Streifen für euch, die von ausufernder Gewalt bis zu emotionalen Begebenheiten reichen. Da hätten wir zum einen den wohl coolsten Roboter der Welt, der um seine „Menschlichkeit“ bangen muss. Pralle Action gibt es mit Dolph Lundgren und Tony Jaa, die gegen Ron Perlman in einen erbitterten Krieg ziehen. Außerdem haben wir für euch zwei mitreißende Streifen auf Lager, die von zwei echten Legenden der Historie handeln. Zum einen ist es ein echter Codeknacker und zum anderen gibt es den beschwerlichen Weg des Dr. King zu sehen. Wie ihr seht, ist es eine Tüte Buntes geworden, um euch je nach Laune filmtechnisch zu versorgen. Hier kommen unsere DVD- sowie Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:



Chappie - Release: 9. Jul. 15 (Sony Pictures)
'District 9'-Regisseur Neill Blomkamp hat mit diesem Science-Fiction-Thriller eine echte Positivüberraschung inszeniert, die sehr unterhaltsam die Thematik der künstlichen Intelligenz aufrollt. Zwar lassen sich Parallelen zum 80er-Klassiker 'Nummer 5 gibt nicht auf' nicht von der Hand weisen, aber 'Chappie' schafft es letztendlich, sein eigenes Ding abzuziehen. Es geht um den jungen Wilson, der als Ingenieur dafür verantwortlich ist, die Welt etwas sicherer gemacht zu haben. Er hat nämlich Polizeiroboter entwickelt, um die wachsende Kriminalität einzudämmen. Doch Wilson will mehr – einen Roboter mit künstlicher Intelligenz. Deshalb stielt er einen 'Chappie', der eigentlich in die Schrottpresse soll. Allerdings wird er kurze Zeit später von einer Bande Krimineller entführt. Bei den punkigen Typen erweckt Wilson sein Robo-Baby zum Leben – samt Gefühlen sowie Bewusstsein. Doch es muss lernen, wie ein Kleinkind und das ausgerechnet bei der verkorksten Bande. Doch bald droht eine echte Gefahr, die Chappie vernichten will. Blomkamp schafft es sehr gut, eine kurzweilige Mischung aufzufahren, die Action, Humor sowie Emotionen perfekt miteinander vereint. Darin verpackt er ernste Themen, die von Unsterblichkeit über K.I. bis hin zum Maschinellen Menschsein reichen. Kurzweilig-fesselnder Sci-Fi-Action-Thriller mit Köpfchen! (Sony Pictures)

WEITERE FILMTIPPS:

Skin Trade - Release: 7. Jul. 15
Dolph Lundgren ist wieder auf der Bildfläche aufgetaucht und das bedeutet natürlich volle Kanne Action, bis der Arzt kommt. Es geht um den abscheulichen Menschenhändler Viktor Dragovic (Ron Perlman), der zusammen mit seinen vier Söhnen ein Imperium aufgebaut hat, in dem er junge Frauen verschleppt und verkauft. Doch dicht auf deren Fersen ist NYC Detective Nick Cassidy (Lundgren), der bei einem Einsatz einen der Dragovic-Söhne tötet. Daraufhin bekommt Cassidy die ganze Breitseite von Viktor zu spüren, der seine komplette Familie auslöscht. Nun ist klar, dass Nick nichts mehr zu verlieren hat, er beschwört einen blutigen Rachekrieg herauf, der über die ganze Welt führt. Hilfe bekommt er dabei von Detective Tony Vitayakul (Tony Jaa)! Dieses Donnerwetter trieft wie gesagt vor Action, nur ist die Story halt etwas ausgelutscht. Das ist aber egal, denn Lundgren zeigt, dass man im Alter noch total geil eskalieren kann und dann ist da ja noch 'Ong-bak'-Kämpfer Tony Jaa. Das ist unterhaltsames Actionkino für einen lockeren Männerabend! (Ascot Elite)

The Imitation Game - Release: 26. Jun. 15
Es war eines der entscheidenden historischen Ereignisse des Zweiten Weltkriegs – die Dechiffrierung des Enigma-Codes der Nazis. Davon handelt 'The Imitation Game', aber auch vom Menschen, der dahintersteckt. Alan Turing ist der etwas andere Kriegsheld als verschrobener Einzeltgänger, Mathematikgenie und passionierter Denksportler. Er und sein Team kluger Köpfe schaffen mit der Entschlüsselung des brisanten Codes etwas für unmöglich Geglaubtes. Doch der Weg dorthin ist beschwerlich, denn die Zeit drängt, täglich sterben Menschen und die Auftraggeber sind keine leichten Überzeuger, die gerne Steine in den Weg legen. Regisseur Morten Tyldum ('Headhunters') hat in den 113 Minuten die Spannung durchweg hochgehalten, was bei der Thematik kein Leichtes ist. Denn Action findet man keine im Streifen, dafür aber Drama und britischen Humor. Besonders Benedict Cumberbatch sowie Keira Knightley brillieren und halten den Zuschauer bei der Stange. Es ist ein Film zum Nachdenken, mit viel Anspruch, der eine bewegende Weltkriegsgeschichte abseits des Schlachtfeldes erzählt. Ganz starkes Kino, mit einer Geschichte um strenggeheime Helden, die unter die Haut geht! (Universum Film)

Selma - Release: 2. Jul. 15
1965 – im rassistischen Süden der USA wird weiterhin auf das Wahlrecht für Afroamerikaner gepfiffen. Sie werden diskriminiert und ihnen schwappt eine Welle der Gewalt entgegen. Zeit, sich aufzulehnen und so formt sich der Widerstand. Der Ausgangspunkt ist die Stadt Selma in Alabama, wo Aktivisten auf die Straße gehen. Ihr Kopf ist Dr. Martin Luther King, der schnell die Wut der örtlichen Gesetzeshüter als auch des Gouverneurs auf sich zieht. Zwar hält Präsident Lyndon B. Johnson zu Dr. King, aber auch er gerät unter Druck, will man ja keinen neuen Bürgerkrieg im Süden anzetteln. Doch der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit ist eröffnet. Durch die Protestmärsche von Selma in die Staatshauptstaat Montgomery, wurde ein ganzes Land für das Wahlrecht Farbiger sensibilisiert. Applaus für dieses historische Politdrama mit einem herausragenden Schauspielensemble, das den Zuschauer aufwühlt und emotional auflädt. Trotz ein paar Längen ein bewegender Streifen, der auf seine ganz eigene Art mitreißt! Ein filmisches Glanzstück zwischen Bestürzung, Hoffnung sowie dem Glauben an Gerechtigkeit. (Studiocanal)