Es steht neues Material für euer Heimkino bereit. In dieser Woche gibt es reichlich Abwechslung auf DVD und Blu-ray. So starten wir mit Mel Gibson, der sein unglaublich intensives Kriegsdrama zu euch nach Hause bringt, um einen Mann, der mit seiner Tat zum Helden der besonderen Art wurde. Dies in einer wahren Geschichte, die emotional wie brutal inszeniert wurde – ein echter Gibson eben. Wer mal eine ruhige Kugel schieben, aber nicht weniger gut unterhalten werden will, für den haben wir das Oscar-prämierte Drama mit Casey Affleck am Start, das direkt ins Herz trifft. Wer weniger Gefühl will, dafür aber knallharte Action, die euer Wohnzimmer zusammenstürzen lässt, für all jene haben wir einen echten Actionkracher aus Indonesien. Zu guter Letzt gibt es noch coole Unterhaltung für kleine und große Männer mit lustigen Monstern und coolen Trucks. Nachfolgend unsere DVD- und Blu-ray-Tipps!

FILMTIPP DER WOCHE:

Hacksaw Ridge - VÖ: 9. Jun. 17
Die Rückkehr nach einer Dekade auf den Regiestuhl, hat sich für Mel Gibson nach den privaten Querelen vollends gelohnt. Schließlich hat er es im Kino mit 'Hacksaw Ridge' ordentlich krachen lassen. Das mit einem bemerkenswerten Mix aus Drama und Kriegsfilm über einen wahren Helden, dieser schier unglaublichen, auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschichte des Sanitäters Desmond Doss. Desmond T. Doss ist zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges Medizinstudent und tritt der US-Armee bei. Der Unterschied zu seinen Kameraden ist, dass er den Dienst an der Waffe verweigert. Das sorgt für reichlich Hohn und Spott in der Armee, was es für ihn alles andere als einfach macht, sich dort zu behaupten. Doss will als Mediziner schlicht Leben retten, statt welche zu nehmen. In einer vom Krieg gezeichneten Gesellschaft wird seine Weltanschauung als deplatzierter Pazifismus verschrien, doch letztendlich lassen die Offiziere diesen verqueren Idealisten mitziehen, auf Doss' eigene Verantwortung. Der junge Mann zieht völlig unbewaffnet an die Front. In der Schlacht um Okinawa rettet Doss mehr als 70 Kameraden das Leben und geht als Kriegsheld in die Geschichte ein – ohne je eine Waffe benutzt zu haben. Er war der Erste von nur drei Militärangehörigen der US Army, der den Dienst an der Waffe verweigerte und mit der Medal of Honor ausgezeichnet wurde. Mel Gibson zeigt in satten 140 Minuten ein mitreißendes, spannend inszeniertes Heldenepos, das auch mit dem Grauen an der Front nicht zurückhält. Die Kampf- sowie Schlachtszenen sind brutal und machen den Streifen zu einem emphatischen Antikriegsfilm. 'Hacksaw Ridge' steht ohne Frage auf einer Stufe mit Gibsons bildgewaltigen, intensiven und actionreichen Regiearbeiten wie 'Braveheart', 'Die Passion Christi' und 'Apocalypto'! (Universum Film)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: