Weitere Filmtipps der Woche

Bleeding Steel - VÖ: 27. Apr. 18
Jackie Chan ist wieder da und weiß auch im fortgeschrittenen Alter mit Wucht sowie Elan zu überzeugen. Dieses mal in einem recht abgedrehten Sci-Fi-Actioner, in dem sich Chan mal wieder nach dem Action-Thriller „The Foreigner“ gegen Ex-Bond Pierce Brosnan von einer anderen Seite zeigt. In „Bleeding Steel“ spielt Jackie Chan einen Special-Forces-Agenten. Dieser muss sich einer waghalsigen Mission stellen und eine junge Frau beschützen. Die Dame wird nämlich von einer mysteriösen kriminellen Organisation verfolgt. Gut, dass er ein erfahrener Kämpfer ist, mit dem alles andere als gut Kirschen essen ist. Während er und die junge Frau Seite an Seite kämpfen, bemerkt er, dass zwischen ihnen eine besondere Verbindung besteht. Es ist fast so, als wären sich die beiden in einem früheren Leben bereits über den Weg gelaufen.

Was ist hier los? „Bleeding Steel“ präsentiert sich als temporeicher, recht düsterer Sci-Fi-Actioner, der aber auch mit Slapstick feuert und dem man generell eine gute Portion Madness attestieren kann. Das alles passt wunderbar zusammen und der Unterhaltungswert ist recht hoch. Einzig der Bösewicht bleibt überaus blass. Aber das kompensiert Jackie Chan mit links, ist er doch die tragende Figur mit all seinen Stunts und Actionszenen. Hier hat Na-Na OuYang mit seinem Spielfilmdebüt alles in allem gute Arbeit geleistet. Sowohl Chan-Fans als auch Old-School-Action-Freunde werden an „Bleeding Steel“ garantiert ihre Freude haben! (Splendid Film)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: