Nach der dem heißen Sommerintermezzo gibt es wieder kühlere Tage mit Sauwetter. Perfekt, um sich die Abende mit guten Filmen zu versüßen. In dieser Woche haben wir die Sternenkrieg-Saga am Start, wo Rey und Luke als letzte Jedis zu begeistern wissen. Wer es richtig derb mag, der sollte sich die neue, superspaßige Splatter-Komödie zweier Brüder ansehen. Oder wie wäre es mit einem abgedrehten Sci-Fi-Actioner mit Jackie Chan? Wir können euch aber auch in die Berge schicken, wo die Hollywood-Stars Kate Winslet und Idris Elba ums Überleben kämpfen. Interesse geweckt? Mehr erfahrt ihr jetzt in unseren DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE

Star Wars: Die letzten Jedi - VÖ: 26. Apr. 18
Rey, Luke und Co. stürmen nach ihrem furiosen Kinoauftritt im zweiten Teil der dritten "Star Wars"-Trilogie endlich die Heimkinos. Was hat dieses Kapitel und Bindestück der Trilogie doch für Diskussionen unter den Fans gesorgt. „Old Schoolern“ im Star-Wars-Universum fällt es bekanntlich immer schwer, sich von alten, schweren Ketten zu befreien. Daher wurde mit harscher Kritik nicht hinterm Berg gehalten. Dabei ist „Star Wars VIII: Die letzten Jedi“ letzten Endes doch so ein wunderbarer Fixstern des Star-Wars-Franchises. Ein filmisches Schwergewicht von Indie-Regisseur Rian Johnson („Looper“), das mutig an elementaren Schrauben dreht, frischen Wind in die Reihe bringt und dennoch Star Wars bis in die kleinste Faser lebt.

Der neue Teil setzt direkt da an, wo der Vorgänger aufhörte. Also ganz ohne Zeitsprung, was zugleich eine Premiere darstellt. Nachdem Rey auf Ahch-To auf Luke Skywalker getroffen war, versucht sie mit allen Mitteln, den alten Jedi-Meister aus seinem Einsiedlerdasein zu holen, um sie als Schülerin zu unterrichten.  Der letzte Jedi ist jedoch alles andere als begeistert von der Idee und lehnt mürrisch ab. Mit der Zeit gelingt es Rey jedoch, dass der widerwillige Luke sie zum Jedi ausbildet. Von Reys Macht erschrocken, überlegt er dennoch, alles wieder hinzuwerfen. In ihm tobt ein Kampf, der auch andernorts ausgetragen wird. Unterdessen hat Poe Dameron nämlich etliche Kameraden verloren, beim Versuch, einen Sternenzerstörer zu vernichten. Die Rebellen werden auf der Flucht weiterhin von Ersten Ordnung gejagt und stehen vor der Auslöschung. Mittendrin Kylo Ren als entscheidende Figur, der eine einzigartige Verbindung zu Rey pflegt. Die Dunkle Seite ist stark und bedroht mehr als je zuvor den Widerstand und das Gleichgewicht der Galaxie.

Man könnte genügend Gründe aufführen, weshalb „Star Wars VIII: Die letzten Jedi“ ein toller Film geworden ist. Wie einen ganz einfachen – nämlich, dass der Film schlicht Spaß macht und diese dichte Star-Wars-Atmosphäre besitzt. Das alleine würde schon reichen, um Rian Johnson zu seiner Regiearbeit zu gratulieren. Er hat einfach einen guten Weg gewählt, der zum Trilogie-Finale führt. Die achte Auflage der Sternensaga, die zugleich die längste Episode stellt, ist vollgepackt mit aufwühlenden Szenen, massenhaft storytechnischen wie visuellen Details und starken Emotionen. Dass das große Thema „Gleichgewicht der Macht“ von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen wird, ist stark. Gleiches gilt für alle Geschehnisse, die klug um Luke Skywalker als Mittelpunkt herum gebaut wurden. Auch die Verbindung und der Scheideweg von Kylo Ren sowie Rey ist blendend inszeniert. Dazu die besagten Details, die oftmals erst beim zweiten oder dritten Durchgang erkenntlich werden.

Hier sieht man, dass Rian Johnson ein echter Star-Wars-Fan ist. Grandios ist auch die Filmmusik, ebenso wie der komplette Cast, der einem mittlerweile ans Herz gewachsen ist. Hinzu kommt der wohldosierte Humor, der Star-Wars-typisch ist und sicherlich nicht dumm-doof deplatziert wurde. Wir könnten noch ewig so weitermachen und ins Detail gehen. Das ist aber nicht nötig – „Star Wars VIII: Die letzten Jedi“ ist ein echter Knaller, der Bock auf das Finale macht.  Vereint der Teil doch Kurzweil, Spannung, Emotion und Dramatik mit Humor, Sternenkriegs-Action und bestem Star-Wars-Feeling – was will man mehr? (Walt Disney)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: