Weitere Filmtipps der Woche

Stronger - VÖ: 6. Sep. 18
Mit diesem emotionalen Drama legen wir euch einen Streifen ans Herz, der fesselt und noch mehr berührt. Ein ergreifendes Real-Life-Drama, basierend auf der wahren Geschichte von Jeff Bauman, der beim Anschlag auf den Boston Marathon am 15. April 2013 beide Beine verlor. Gespielt wird Baumann von keinem Geringeren als Hollywood-Star Jake Gyllenhaal, der hier eine phänomenale, authentische und bemerkenswerte Schauspielleistung abliefert.

Ein paar Worte zum Plot von „Stronger“ damit ihr wisst, was euch erwartet: Jeff Bauman steht an der Ziellinie des Boston-Marathons, um seine Ex-Freundin Erin anzufeuern. Nicht ahnend, dass sich sein Leben im nächsten Moment für immer verändern wird. In der Nähe des 27-Jährigen explodiert ein Sprengsatz, der ihm beide Beine wegreißt. Bauman wird mit vielen anderen Schwerverletzten sofort ins Krankenhaus gebracht.

Nachdem er das Bewusstsein wiedererlangt, kann er einen der Attentäter identifizieren und den Ermittlern entscheidende Hinweise liefern, um die Terroristen zu fassen. Jeffs eigener Kampf hingegen steht ganz am Anfang. Für ihn beginnen langwierige Reha-Maßnahmen, die er nur durch die unermüdliche Unterstützung von Erin und seiner eigenwilligen Familie durchsteht, um den Weg zurück ins Leben zu finden.

„Stronger“ beschert euch eine leidenschaftliche Lebensgeschichte, die motiviert und inspiriert, im Leben nie aufzugeben. Egal, was einem widerfährt. Auch wenn sich die erste große Depression des gezeichneten Bauman über die Leinwand auf den Zuschauer überträgt. Das bringt einen aber lediglich dazu, jede Minute mit Bauman intensiv zu verleben. Das hat man vor allem Jake Gyllenhaal zu verdanken, der hier wie bereits erwähnt oscarreifes Schauspiel liefert! Ein Muss für jeden, der auf toll gemachte Dramen steht. (Studiocanal)