Weitere Filmtipps der Woche

31 - A Rob Zombie Film - VÖ: 2. Mrz. 17
Horror-Rocker und Filmemacher Rob Zombie hat wieder die Pforten zur Hölle geöffnet. Das mit seinem neuen Albtraum mit dem einfachen Titel ‘31’, der definitiv an seine ersten Werke erinnert. Wer die Streifen von Zombie kennt, weiß, ohne sich nur eine Szene angesehen zu haben, was ihn ungefähr erwartet. Nämlich bluttriefendes, bretthartes, urböses Schockerkino. Im neuen Streifen gibt es dies in Form einer schaurigen Freakshow, die zum irren Schlachtfest einlädt. Also rein gar nichts für sanfte Gemüter und Menschen mit flauem Magen. In ‘31’ geht um fünf nichtsahnende, abgebrannte Jahrmarktmitarbeiter, die in der Halloween-Nacht von einer Bande sadistischer und spielsüchtiger Hinterwäldler entführt werden. An einem unbekannten Ort mit dem wenig erheiternden Namen „Murder World“ wird das Quintett dazu gezwungen, an einem tödlichen Spiel mit dem Namen „31“ teilzunehmen. Jeder, der es schafft, die kommenden zwölf Stunden zu überleben, gewinnt. Einfach, oder? Doof nur, dass es ein paar absolut durchgeknallte, sadistische Clowns gibt, die gnadenlose Jagd auf sie machen. Dazu gibt es satanische Rituale, bitterböse Irre, Hakenkreuz-Häschen und natürlich Kettensägen-Action. Na dann … lasset das Spiel beginnen! Fans von trashigem, abgefahrenen Horrorkino erwartet ein großer Spaß und Fans von Zombies Machart sowieso. Es ist schlicht ein blutiger, irrer Schocker, bei dem man das Hirn ausschalten kann und in einen wahrhaften Freak-Albtraum einsteigt. Am Ende des Tages bleibt Rob Zombie seinem Image des extravaganten Horror-Makers treu. Wer also seine Filme wie ‘Haus der 1000 Leichen’ oder ‘The Devil’s Rejects’ abfeiert, kommt in seinem harten, schmutzigen Horror-Streifen ‘31’ zu hundert Prozent auf seine Kosten. (Tiberius Film)