Es stehen wieder neue DVD- und Blu-rays im Verkaufsregal, mit denen ihr eure Heimkinosammlung lohnenswert aufstocken könnt. So haben wir in dieser Woche eine der wohl spektakulärsten Actionbomben der letzten Zeit am Start. Ein Bildergewitter aus der Ego-Perspektive, das euch 90 Minuten Hardcore ins Gesicht drückt. Wer sich davon erholen will, sollte sich unbedingt den genialen Streifen um den unsportlichsten Sportler aller Zeiten reinziehen. Ein toller Film über dem „Niemals aufgeben“ schwebt – mit einem richtig geilen Männerduo! Wer mal wieder eine gute Serie braucht und auf Rockmusik sowie Dramen steht, kommt an den zehn Episoden der Sex-Drugs-and-Rock-'n-Roll-Serie nicht vorbei! Nachfolgend unsere DVD- und Blu-ray-Tipps der Woche!

FILMTIPP DER WOCHE:

Hardcore - Release: 9. Sep. 16
Willkommen zu 90 Minuten Hardcore. Bereits im Kino bekam man mit diesem explosiven visuellen Trip in der Ego-Shooter-Perspektive volle Breitseite Action. Nun gibt es diese Vollspeed-Unterhaltung auch für euer Heimkino. Wer dieses Bildergewitter noch nicht erlebt hat, noch mal kurz ein paar Worte zur Rahmenhandlung. Alles dreht sich um Henry. Der arme Kerl ist eigentlich tot. Doch seine Frau, Ärztin und Wissenschaftlerin, holt ihn zurück. Allerdings musste sie seine geschrotteten Extremitäten durch Hightech-Prothesen ersetzen. Überdies kann sich Henry an nichts mehr erinnern. Obendrein wird besagte Frau kurz darauf entführt und auf ihn Jagd gemacht. Los geht eine Action-Achterbahn mit der aufgemotzten Kampfmaschine im futuristischen Moskau. Ganz nach dem Motto: „Alle gegen Henry!“ Lediglich der schräge Jimmy steht ihm gegen eine Armee biotechnisch aufgerüsteter Soldaten zur Seite. Der Plot ist pures Chaos, passend zum Film. Wo das Besondere liegt: Der Zuschauer wird durch die Ego Perspektive zu Henry. Geiler Scheiß, ohne Witz! Das macht Laune und bei all der blutig-brutalen Action sucht man ständig nach Verschnaufpausen. Doch die gibt es nicht bis zum finalen Showdown.  Ein ungewöhnlicher, spektakulärer Actionstreifen mit reichlich Nervenkitzel! Bäm Bäm Bäm! (Capelight Pictures)

WEITERE FILMTIPPS:

Eddie the Eagle: Alles ist möglich - Release: 8. Sep. 16
Eddie „The Eagle“ Edwards ist sagenhaft. Ein grundsympathischer Kerl, der nach den Sternen greifen will. Er ist einer dieser Männer, die so dermaßen unsportlich sind und damit das Gegenteil von einem Superathleten verkörpern. Und doch will Eddie es als britischer Skispringer zu den Olympischen Winterspielen in Calgary 1988 schaffen. Allerdings ist dieser Weg gesät mit Qualen und dem Überwinden des inneren Schweinehundes. Gut, dass er einen charismatischen Trainer an seiner Seite hat, der immer an ihn glaubt. Denn Eddie ist ein echtes Stehaufmännchen, das sich Hindernissen stellt und sich immer wieder motiviert, diese zu überwinden. Und das, obwohl die Nation ihn als Versager abgestempelt hat. Mit unbändigem Willen ist am Ende aber alles möglich! Filmfreunde können sich freuen, dass es diesen ganz besonderen Streifen nun auch für das Heimkino gibt. Es ist nämlich nicht nur eine klassische Sportlerverfilmung, die auf wahren Begebenheiten beruht, sondern auch ein spannender, emotionaler Feelgood-Streifen. Ein Film, der mitreißt und jede Sekunde mit „Eddie the Eagle“ mitfiebern lässt. Ein Dank geht auch an den starken Cast mit Taron Egerton als Eddie sowie Hugh „Wolverine“ Jackman als dessen Trainer. Ein geiles Duo, das intensive, rund hundertminütige Unterhaltung bietet. Mehr als nur ein Geheimtipp für einen tollen Fernsehabend! (20th Century Fox)

Vinyl: Staffel 1 - Release: 8. Sep. 16
Zeit für eine gute Serie, die aus dem Meer ihrer Mitbewerber um die Gunst des Zuschauers heraussticht. Genau da kommen Martin Scorsese und Mick Jagger ins Spiel: Die haben eine Dramaserie ins Leben gerufen, die in diesem Genre mit zum Besten gehört, was man in den letzten Jahren zu sehen bekommen hat. In den zehn Episoden der ersten Staffel von ‘Vinyl’ geht es zurück in die 70er. Genauer gesagt: in die damalige Musikbranche, wo Sex und Drogen zum guten Ton gehörten. Im Mittelpunkt steht dabei der New Yorker Plattenmanager Richie Finestra, der sein Label zurück zum Erfolg führen will. Im Weg steht Richie klar sein exzessives Privatleben, das er nicht wirklich in den Griff bekommt. Über allem steht das Credo „Sex, Drugs and Rock'n Roll“ in dieser kurzweiligen und überaus unterhaltsamen Serie. Das alles garniert mit einer grandiosen 70er-Atmosphäre, die das damalige Rockbusiness in die Wohnzimmer bringt. Richtig cool: die passenden Charaktere, hinter denen Schauspieler wie Bobby Cannavale, Olivia Wilde, Ray Romano, Max Casella, Juno Temple und viele mehr stehen. Ebenfalls positiv zu bewerten ist der geile Soundtrack, der dieser Reihe das Schleifchen aufsetzt. Eine echtes Geschenk für Fans von Musikfilmen und Dramen, die hier perfekt fusionieren. Eine Serie mit Kultpotenzial! (Warner Home Video)