Weitere Filmtipps der Woche

Charlie Says - VÖ: 24. Okt. 19
Bis heute schockiert der mörderische Kult um die „Manson-Family“ von Sektenführer Charles Manson mit ihren Bluttaten, die sie in den 60er Jahren in den USA begangen hatte. Regisseurin Mary Harron („American Psycho“) hat sich des Themas angenommen und eine überaus interessante Sicht auf die Ereignisse von damals verfilmt.

So wird einem die Welt um Charles Manson aus Sicht der drei verurteilten und inhaftierten Family-Mitglieder Patricia Krenwinkel (Sosie Bacon), Susan Atkins (Marianne Rendón) und Leslie Van Houten (Hannah Murray) erzählt. Anders als in vielen anderen vergleichbaren Streifen konzentriert sich „Charlie Says“ eben nicht auf den Kultführer, sondern auf die Frauen und wieso sie sich ihm angeschlossen haben und ihm willenlos gefolgt sind.

Ein paar Worte zum Plot: Selbst Jahre nach den schockierende Morden, die den Namen Charles Manson zum Synonym für das unfassbar Böse gemacht haben, sind Leslie van Houten, Patricia Krenwinkel und Susan Atkins überzeugt, ihre Verbrechen seien Teil eines kosmischen Plans gewesen. Die Mörderinnen aus der Manson-Family verbüßen ihre lebenslange Strafe in Isolationshaft und werden dort regelmäßig von Karlene besucht.

Die engagierte Kriminologie-Doktorandin will das Trio rehabilitieren und entwickelt dabei Mitgefühl für die unerwartet verletzlichen Frauen: Für sie wurden die drei Frauen von Charles Manson einer Gehirnwäsche unterzogen. Herausgekommen ist hier ein in Teilen durchaus provokanter Streifen, der überaus stimmig und spannend einen anderen Blick auf den Sektenführer und seine Jünger wirft. Auch die Aufteilung der Beteiligten ist gut gewählt.

So beginnt alles mit den drei Frauen im Gefängnis, die dann immer wieder in Rückblenden auf ihre Zeit und die Geschehnisse bei der Manson Family zurückblicken. Dabei werden auch die Methoden Mansons ganz gut aufgezeigt. Das verleiht dem Film eine schöne Dynamik und baut zudem Spannung auf. Toll und überaus wichtig ist bei allem aber, dass die drei Manson-Damen hier nicht als Opfer gezeigt werden.

Der Streifen zeigt, was passiert, wenn man blindlings einem irren Sektenteufel folgt, mit all seinen schlimmen Folgen. Fans des Genres und jene, die sich für die Welt der Manson Family interessieren, können wir „Charlie Says“ jedenfalls bedenkenlos empfehlen! (Koch Media)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: