Weitere Filmtipps der Woche

Tolkien - VÖ: 31. Okt. 19
Was gab es nicht schon alles an Filmbiografien, auch Biopics genannt, die leider oder auch ab und an zu Recht nur einen elitären Kreis an Fans interessierten. Beim vorliegenden „Tolkien“ sieht die Sache schon anders aus. Denn der Film über Fantasy-Autor J. R. R. Tolkien hat Millionen von Fans in die Kinos gelockt. Kein Wunder, ist er doch schließlich der Schöpfer der epischen „Der Herr der Ringe“- und „Der Hobbit“-Sagas.

Der Plot des Films behandelt die Jugendjahre des Professors für englische Sprache und Fantasy-Autors. Alles beginnt hier mit dem in Südafrika geborenen Tolkien, als er zwölf Jahre alt ist. Verwaist wächst er in England auf, lernt dort neben gleichgesinnten Freunden auch seine spätere Ehefrau Edith kennen. Tolkiens „Gefährten“ und er müssen sich im Verlauf wegen des heraufziehenden Ersten Weltkriegs trennen und die Schlachtfelder des Weltenbrands drohen, das Leben des jungen Mannes auszulöschen.

Dieses Biopic über das Leben eines Schriftstellers, der literarische Fantasy-Geschichte geschrieben hat, war längst überfällig. Interessant auch, wie man „Tolkien“ aufgezogen hat. Es ist nämlich ein gelungenes Drama mit einem guten Schuss Romantik. Hardcore-Fans missen allerdings die eine oder andere Begebenheit, die hier nicht in chronologischer Abfolge in den Film eingebaut wurde.

Auch wurden einige Details im Sinne der Verfilmung etwas abgeändert oder gar ganz rausgelassen. Letzten Ende ist es aber ein überaus atmosphärischer Streifen geworden, der insgesamt doch sehr gut das Leben des jungen Tolkiens mit all seiner Leidenschaft und seinen Musen zeigt. Ein wenig malerisch inszeniert, bekommt der Film dadurch eine fast phantastische Stimmung. Das gefällt, und passt zu Tolkien.

Zudem gefällt der Cast mit Nicholas Hoult, der den jungen Tolkien spielt, wie auch Lily Collins in der Rolle der Edith Brath. Schlussendlich: Ein unterhaltsames, romantisches Drama für alle Fans und Genreinteressierte. (20th Century Fox)

Mehr Filmtipps der Woche findet ihr auf den nächsten Seiten: