Weitere Filmtipps der Woche

Swiss Army Man - VÖ: 23. Feb. 17
Die wohl abgedrehteste Buddy-Komödie der letzten Jahre hat im Kino ordentlich punkten können. Nun gibt es Robinson Crusoe als MacGyver mit einer quasselnden Leiche als Multifunktionstool für das Heimkino. Ein Streifen, der an Skurrilität nur schwer zu überbieten ist, aber innovative und frische Unterhaltung bietet. In den Hauptrollen ist ein wirklich starkes und zugleich beklopptes Duo – Paul Dano (‘Prisoners’) als Schiffbrüchiger sowie Daniel Radcliffe (‘Harry Potter’) als sprechender Untoter. Alles beginnt mit dem gestrandeten Hank, der auf einer verlassenen Insel im Pazifik jegliche Hoffnung auf Rettung verloren hat. Das glaubt er zumindest und will sich nach mehrmonatiger Einsamkeit das Leben nehmen. Doch kurz bevor er sich selbst über den Jordan schickt, entdeckt er im letzten Moment eine angeschwemmte Person am Strand. Hanks Neugier und auch Hoffnung lodern auf, woraufhin er zu der Person eilt. Leider muss er feststellen, dass es sich um eine Leiche handelt. Doch plötzlich fängt der Tote zu stammeln an. Der verwesende Kadaver stellt sich als Manny vor – öhm ja?! Hank ist das scheißegal, denn mit der sprechenden Leiche hat er nicht nur einen absonderlichen Gesprächspartner, sondern dieser lässt sich auch super als Multifunktionstool zweckentfremden. Quasi ein Schweizer Taschenmesser in Übergröße, der titelgebende ‘Swiss Army Man’. Jetzt gilt es für das ungleiche Duo, einen Weg zurück in die Zivilisation zu finden! Es ist und bleibt ohne Frage einer der außergewöhnlichsten Filme der letzten Zeit und punktet vor allem mit seinem innovativen Plot fernab des Einheitsbreis. Man braucht ein paar Minuten, bis man sich in diesen Film eingefunden hat. Doch schnell wird man mit auf ein wahnsinniges Abenteuer genommen, das mit der Mischung aus Indie-Buddyfilm und grotesker Tragikkomödie prächtig funktioniert. Getragen wird der Streifen natürlich von Daniel Radcliffe und Paul Dano, die dem Duo immens viel Charisma und Charakter verleihen. Abgerundet wird dieses kleine Meisterwerk mit einem ebenfalls außergewöhnlichen wie grandiosen Soundtrack. Daumen steil nach oben! (Capelight Pictures)